MotoGP - Rossi knackt die 2-Minuten-Marke

Pedrosa gleicht zum Testende aus

Valentino Rossi und Dani Pedrosa sicherten sich mit exakt gleichen Rundenzeiten die Testspitze zum Abschluss in Malaysia. Andrea Dovizioso fährt zu P3.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei Asphalttemperaturen bis zu 64 Grad ging der zweite MotoGP-Test in Malaysia am Freitag zu Ende. Trotz der extremen Hitze gelang es Valentino Rossi und Dani Pedrosa ihre schnellsten Runden der beiden Tage zuvor zu verbessern und die Zwei-Minuten-Marke zu durchbrechen. Rossi stand nach 41 Runden trotz Problemen mit den neuen Bridgestone-Reifen an der Spitze. Nach einem Problem mit seinem Vorderreifen musste der Italiener seine Rennsimulation am Nachmittag allerdings frühzeitig abbrechen. Dennoch war er mit der 2014er M1 zufrieden.

Pedrosa fuhr seine Bestzeit, die mit Rossis schnellster Runde identisch war, erst kurz vor Ende und reihte sich damit auf Platz zwei ein. Andrea Dovizioso war wie schon am Vortag stark unterwegs. Der Ducati-Pilot fuhr seine Bestzeit in Runde sechs von 42 und landete mit nur 0.068 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Aleix Espargaro fuhr weiterhin enorm schnell und platzierte seine Open-Yamaha mit geringem Nachteil auf Position vier. Stefan Bradl steigerte sich und erreichte mit 0.165 Sekunden Rückstand Rang fünf vor Markenkollegen Alvaro Bautista. Jorge Lorenzo kämpfte weiterhin mit den neuen Reifen und fuhr mit 0.620 Sekunden lediglich zu Platz sieben.

Cal Crutchlow platzierte seine Desmosedici auf Rang acht, nur knapp vor seinem ehemaligen Teamkollegen Bradley Smith, der mit 71 Runden fleißigster Pilot am letzten Testtag war. Pol Espargaro komplettierte die Top-10 und war der erste Fahrer, der über eine Sekunde auf Rossi verlor. Andrea Iannone folgte auf Rang elf vor Suzuki-Pilot Randy de Puniet. Yonny Hernandez belegte P13 vor Colin Edwards.

Nicky Hayden war einmal mehr der schnellste auf dem Production Racer von Honda. Mit 1.925 Sekunden Rückstand belegte er Platz 15. Ducati-Testfahrer Michele Pirro sicherte sich den 16. Rang und landete somit noch vor Hiroshi Aoyama und Scott Redding. Hector Barbera belegte Position 19. Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga, Mike die Meglio, Karel Abraham und Suzuki-Pilot Nobuatsu Aoki komplettierten die Zeitenliste.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x