MotoGP - De Puniet arbeitet Testprogramm ab

Elektronik, Motor, Speed und Grip

Randy de Puniet arbeitet sich beim zweiten Sepang-Test durch ein straffes Programm. Nach Tag eins bemerkte er bereits Verbesserungen.
von

Motorsport-Magazin.com - "Wir haben hier in Sepang viel zu testen", begann Randy de Puniet, der am Mittwoch mit dem Elektronik-System begonnen hatte. "Wir haben einige Verbesserungen im Vergleich zum vorhergehenden Test und es scheint, als hätten wir nun eine gute Richtung gefunden. Das System ist nicht wirklich kompliziert, aber man kann das Bike schon fahren und es wird immer besser. Wir konnten die Lücke ein wenig schließen und werden weiter daran arbeiten."

Den ersten Tag des zweiten Tests schloss der Suzuki-Testpilot auf Rang 17 ab. "Darüber hinaus haben wir auch einen neuen Motor probiert, der meiner Meinung nach mehr Drehmoment geliefert hat und wir hatten eine bessere Verbindung zwischen Gas und Hinterreifen und auch das Umlegen verbesserte sich. Wir hoffen, dass wir den Top-Speed noch steigern können, aber daran arbeiten wir eher am Donnerstag. Wir müssen ebenso weiter am Hinterradgrip arbeiten", ergänzte de Puniet.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x