MotoGP - Pedrosa beklagt Schlafstörungen

Kein gutes Gefühl

Dani Pedrosa fühlte sich am ersten Tag des zweiten Sepang-Tests auf dem Bike und körperlich weniger gut, fuhr aber die sechstschnellste Rundenzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Dani Pedrosa beendete den Mittwoch beim zweiten Test in Sepang als alleiniger Repsol Honda Fahrer auf Rang sechs. "Das war heute nicht der beste Tag zum testen - die Strecke war schmutziger als jemals zuvor und es gab keinen Grip. Es war schwierig, ein gutes Gefühl auf dem Bike zu finden, das wir eigentlich erst richtig am Testende bekamen", schilderte der Spanier, der seine schnellste Zeit in der vorletzten von 47 Runden zurücklegte.

"Dazu hatte ich ein paar Probleme mit dem Jetlag und konnte in den letzten Nächten nicht wirklich viel schlafen, also war ich natürlich auch körperlich nicht richtig in Form", sagte Pedrosa weiter. Dem Repsol Honda Piloten fehlten am Tagesende dennoch nur 0.312 Sekunden auf die Spitzenzeit. "Am Ende des Tages wurde alles etwas besser. Mal sehen, ob ich heute Nacht etwas besser schlafen und morgen weiter hart arbeiten kann."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x