MotoGP - Marquez und Pedrosa erwarten Muskelkater

Neues Bike kaum anders

Marc Marquez testete am ersten Tag in Sepang neue Reifen. Dani Pedrosa arbeitete an Bremse, Kupplung und Mapping der neuen Honda - ohne große Unterschiede.
von

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez begann den ersten Testtag der Saison 2014 in Malaysia dort, wo er das letzte Jahr beendet hatte. "Ich bin glücklich über den ersten Tag und dass ich mein Ziel erreicht habe, das Gefühl auf dem Bike wiederzugewinnen", strahlte Marquez nach der Tagesbestzeit. "Natürlich war ich am Anfang etwas steif, aber nach und nach konnte ich die Pace erhöhen." Am Dienstag probierte der Weltmeister einen neuen Hinterreifen von Bridgestone. "Der fühlte sich ähnlich an wie im letzten Jahr", lautete das Fazit.

Das Bike scheint sehr ähnlich zum letztjährigen Modell zu sein
Dani Pedrosa

"Morgen werden wir unseren Plan weiter abarbeiten", schilderte Marquez, bei dem das Testen des Setups auf der Liste steht. "Dann wollen wir Schlüsse aus dem ziehen, was wir gefunden haben. Wir sind heute viele Runden gefahren und ich bin mir sicher, dass ich das morgen fühlen werde - obwohl ich im Winter natürlich im Fitnessstudio trainiert habe. Hier arbeitet man aber noch etwas anders mit seinen Muskeln", erklärte er nach 62 Runden.

"Der Tag war sehr lang und hart", begann Dani Pedrosa, der nach 75 Runden und der drittschnellsten Zeit ebenso sicher war, diese am Mittwoch in den Knochen zu spüren. "Es hat Spaß gemacht, denn ich saß schon lange nicht mehr auf dem Bike und ich war neugierig zu sehen, wie ich mich nach meiner OP im letzten Jahr fühlen würde. Allgemein lief es gut und wir haben uns auf neue Hinterradbremsen, die Kupplung und das Motor-Mapping konzentriert", offenbarte er. Chassis und neue Reifen stünden für Mittwoch auf dem Testprogramm. "Das Bike scheint sehr ähnlich zum letztjährigen Modell zu sein."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x