MotoGP - Gemeinsamer Reifentest von MotoGP und Moto2

Auf Phillip Island auf dem Prüfstand

von

Motorsport-Magazin.com - Auf Phillip Island gab es im Vorjahr wegen des neu aufgezogenen Asphaltbandes große Reifenprobleme, sodass die Rennen der MotoGP und Moto2 verkürzt werden mussten. Das soll in dieser nicht mehr passieren, weshalb die Reifenmonopolisten Bridgestone (MotoGP) und Dunlop (Moto2) Anfang März zu einem Reifentest auf der australischen Insel laden. Aus der Königsklasse wurden die Werksteams von Ducati, Yamaha und Honda geladen, aus der Moto2 nimmt der belgische Rennstall Marc VDS mit Esteve Rabat und Mika Kallio sowie das spanische Aspar-Team mit Nico Terol und Jordi Torres teil.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x