MotoGP - Die Weihnachtspläne der Piloten

Berge, Strand und die liebe Familie

Die einen zieht es in den Schnee, die anderen an das Meer, manche wollen nur zur Familie. So verbringen die MotoGP-Stars Weihnachten.
von

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Weltmeister Marc Marquez wird die Weihnachtsfeiertage 2014, wie in den vergangenen Jahren, mit seinen Eltern und seinem Bruder Alex in seiner Heimatstadt Cervera in Katalonien verbringen. Vizeweltmeister Jorge Lorenzo hingegen wird ans andere Ende der Welt reisen und seine Ferien an den Stränden von Mexiko verbringen.

Einige Piloten wiederum, darunter Lorenzos Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi, zieht es in die Berge. Der Doktor ist in Norditalien unterwegs, während sich Alvaro Bautista und Hector Barbera auf den Weg in Pyrenäen machen. Barbera wird außerdem Freunde in London und Mailand besuchen, Bautista wird einige Wohltätigkeitsveranstaltungen in Talavera und Madrid beehren und auf Lanzarote trainieren.

Stefan Bradl trainiert derzeit in Südfrankreich mit dem dreifachen MX-Weltmeister Yves de Maria seine Motocross-Fähigkeiten, bevor er Weihnachten zuhause mit seiner Familie verbringen und anschließend wieder Motocross und Trial trainieren wird. Nicky Hayden, Mika Kallio und der Kolumbianer Yonny Hernandez werden die Feiertage in ihren Heimatländern verbringen. Hayden freut sich dabei besonders darauf, seinen Neffen beim Öffnen der Geschenke zuzusehen. Kallio macht sich nach dem Weihnachtsabend auf Richtung Lappland um dort Silvester mit seiner Familie und Freunden zu feiern.

Für Cal Crutchlow werden es ganz besondere Ferien werden. Er gibt Anfang Jänner seiner Verlobten Lucy in Südkalifornien das Ja-Wort. In Texas wird Colin Edwards mit seiner Frau und den drei Kindern feiern, bevor es für einige Tage zum Skifahren nach Wyoming geht.

Die Weltmeister der Moto2 und Moto3, Pol Espargaro und Maverick Vinales, werden ihre Ferien zuhause verbringen. Espargaro war aber bereits einige Tage auf den Malediven und widmet sich nun dem Erlernen der französischen Sprache, um sich in seinem neuen Team Tech3 bestmöglich einzufügen. Für die italienische Fraktion mit Andrea Iannone, Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso steht das Fest ebenfalls im Zeichen der Familie. Dovizioso geht es vor allem darum, Zeit mit seiner Tochter Sara zu verbringen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x