MotoGP - Camier vor Wechsel zu IodaRacing

Details zu klären

Leon Camier könnte aus der Superbike-Weltmeisterschaft in die MotoGP zum Team von IodaRacing wechseln.
von

Motorsport-Magazin.com - 2013 startete Leon Camier für das FIXI-Cresent-Suzuki-Team in der Superbike-WM, am Saisonende musste der Engländer aber für Eugene Laverty Platz machen. Was zuerst nach schlechten Nachrichten für Camier aussah, könnte sich jetzt als durchaus positive Entwicklung herausstellen. Der 27-Jährige ist erster Kandidat auf den offenen Platz neben Danilo Petrucci beim MotoGP-Team von IodaRacing.

Ich glaube es wäre gut für mich, in die MotoGP zu wechseln.
Leon Camier

"Das ist meine bevorzugte Option, aber wir müssen zuvor noch einige Details klären. Ich glaube es wäre gut für mich, in die MotoGP zu wechseln. Außerdem dürfte jetzt der perfekte Augenblick sein, wenn man sich ansieht, in welche Richtung sich die Regeln entwickeln", meint Camier, der 2014 bei Ioda bereits mit neuen ART-Bikes anstatt der diesjährigen Suter-BMW fahren könnte.

Sollte es mit dem Wechsel zum italienischen MotoGP-Rennstall nicht klappen, ist das für den britischen Superbike-Meister von 2009 auch kein Drama: "Ich stehe in Verhandlungen mit zwei Teams in der Superbike-Weltmeisterschaft und habe auch ein paar Optionen in der britischen Meisterschaft. Es sieht also nicht aus, als würde ich 2014 ohne Team dastehen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x