MotoGP - Hernandez lässt Iannone klar hinter sich

Erster Top-Ten-Startplatz

In seinem erst vierten Qualifying für das Pramac-Team konnte Yonny Hernandez seinen Teamkollegen Andrea Iannone bereits klar besiegen.
von

Motorsport-Magazin.com - Über 1,3 Sekunden trennen die Pramac-Piloten Yonny Hernandez und Andrea Iannone voneinander. Doch es ist nicht der Italiener, der voran liegt, sondern Hernandez, der erst sein viertes Rennwochenende für das Ducati-Kundenteam bestreitet. Der von Paul Bird Motorsport abgeworbene Kolumbianer fuhr auf den starken zwölften Startplatz: "Heute habe ich meine beste Startposition geholt, ich bin also sehr glücklich. Ich habe gut begonnen, gleich ordentlich gepusht und alles lief toll. Meine Hand tut ein bisschen weh, aber das ist kein Problem. Ich bin die Ducati zuvor noch nie im Nassen gefahren, aber ich hatte hier einen wirklich guten Eindruck. Das Bike hat sehr viel Grip, aber ich hatte leider nicht genug Zeit um das Limit des Hinterrads zu finden. Am Sonntag starte ich also von Rang zehn aus – ich hoffe ich kann ein gutes Resultat holen. Ich werde auf jeden Fall alles geben um konkurrenzfähig und schnell zu sein", versprach Hernandez.

Andrea Iannone war nach Rang 15 im Qualifying klarerweise alles andere als zufrieden und sprach von Problemen mit der Desmosedici: "Heute war eigenartig und die Tatsache, dass wir in den letzten Tagen nicht fahren konnten hat auch nicht geholfen. Wir hatten einige Dinge am Motorrad verändert, aber uns fehlte die Zeit um sie im Trockenen auszuprobieren. Ich hatte genug Gefühl für das Motorrad und ausreichend Grip, aber das Bike hat sich irgendwie komisch bewegt. Die Reifen haften auf der nassen Strecke wirklich gut, aber ich muss lernen das zu nutzen. Wenn wir die normalen Sessions gehabt hätten, wären wir in der Lage gewesen, andere Sache zu probieren, aber es ist wie es ist. Wir müssen uns für morgen etwas überlegen um unsere Probleme zu lösen. Ich werde versuchen, einen guten Start zu schaffen um von Beginn an konkurrenzfähig zu sein."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x