MotoGP - Abraham 2014 mit Honda-Production-Bike

Keine Tests in Valencia

Karel Abraham wird die nächste Saison auf dem neuen Honda-Production-Bike bestreiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Cardion-AB-Motoracing-Team und Pilot Karel Abraham wechseln zur nächsten Saison von ART-Maschinen auf das neu entwickelte Honda-Production-Bike. "Es gibt einige grundlegende Änderungen im MotoGP-Reglement für 2014, um den Unterschied zwischen Production Bikes wie unserem und den Werksmotorrädern auszugleichen. Es ist schwer vorherzusagen, wie sich das in den Rundenzeiten und der Konkurrenzfähigkeit niederschlagen wird, aber ich glaube, dass die MotoGP ausgeglichener sein wird als in dieser Saison", meinte Cardion-AB-Teamchef Karel Abraham Senior. Die Gründe dafür seien laut Abraham klar: "Honda ist einer der führenden Hersteller von MotoGP-Maschinen und verfügt über enorme Erfahrung im Rennsport, deshalb bin ich überzeugt davon, dass wir ein konkurrenzfähiges Motorrad erhalten werden."

Honda ist einer der führenden Hersteller von MotoGP-Maschinen und verfügt über enorme Erfahrung im Rennsport.
Karel Abraham Senior

Dem neuen Reglement entsprechend wird sich das Production Bike von den Honda-Prototypen in einigen Aspekten unterscheiden. Es werden konventionelle Ventile anstatt pneumatischer verbaut und das stufenlose Getriebe wird ebenfalls fehlen. Darüber hinaus muss die Standard-ECU von Magneti Marelli verwendet werden. Allerdings bekommt das Team zwölf Motoren anstatt fünf für die Prototypen zugestanden und darf im Rennen 24 anstatt 20 Liter verwenden.

Am Montag nach dem Saisonfinale in Valencia hätte Karel Abraham bereits erstmals sein neues Arbeitsgerät bewegen können, doch daraus wird aufgrund seiner Schulteroperation vergangene Woche nichts werden. "Ich werde die Valencia-Tests verpassen, ja. Es ist zwar gut, wenn man sich dort schon einmal an das Motorrad gewöhnen kann, aber die Tests vor Saisonbeginn sind deutlich wichtiger", erklärte der Tscheche.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x