MotoGP - Gresini: In Erinnerung an Marco

Bautista und Staring für malaysische Hitze gerüstet

Das Gresini Team erinnert in Malaysia an Marco Simoncelli, der vor knapp zwei Jahren in Sepang ums Leben kam.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista wurde in Aragon Vierter und damit bester Nicht-Werksfahrer. "Wir haben unser Ziel erreicht und das ist für uns eine große Befriedigung. Wir verbessern uns wirklich und wollen unsere Fortschritte in Sepang bestätigen, indem wir den Rückstand zum Sieger verringern", sagte der Spanier, der sich gleichzeitig sicher ist, dass dies keine leichte Aufgabe ist, zumal alle Konkurrenten ebenso Daten aus den Testfahrten haben. "Aber ich denke, wir haben einen Vorteil, denn wir haben uns seitdem stark verbessert. Ich möchte das Fahren wie in den letzten Rennen wieder genießen."

Mein Gefühl für das Bike hat sich verbessert und es gibt keinen Grund, warum wir am Sonntag nicht ein gutes Rennen haben sollten
Bryan Staring

Vor dem körperlich extrem anspruchsvollen Rennen in Malaysia trainierte Bautista seine Kondition. "Es ist wichtig, zu wissen, wann man Energie verbrauchen kann und wann man sie besser schonen sollte. Die Strecke ist immer fantastisch und gehört zu meinen Favoriten mit vielen verschiedenen Kurven, harten Anbremszonen, schnellen Richtungswechseln und einigen spektakulären Slides. Die Strecke ist breit, man hat einige verschiedene Linien und viele Überholmöglichkeiten auf der Bremse." Das Wetter verändere sich dafür oft vom Morgen bis zum Nachmittag.

Teamkollege Bryan Staring freut sich bereits auf sein Heimrennen auf Philipp Island, ist aber auch schon auf Sepang gespannt. "Mit den Ergebnissen in Aragon war ich nicht allzu glücklich, aber es ist wichtig, dass wir das dieses Wochenende in Malaysia wieder gutmachen", stellte er klar. "Ich mag Sepang und will mein Bestes geben, bevor wir nach Australien weiterreisen. Mein Gefühl für das Bike hat sich verbessert und es gibt keinen Grund, warum wir am Sonntag nicht ein gutes Rennen haben sollten. Die Hitze wird eine wichtige Rolle spielen, aber ich habe mein Bestes gegeben, um mich darauf vorzubereiten."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x