MotoGP - Positives Testfazit bei Ducati

Neuer Hinterreifen ein deutlicher Fortschritt

Unisono sprachen sich Andrea Dovizioso und Nicky Hayden im Anschluss an den MotoGP-Test in Misano äußerst positiv über Bridgestones neuen Hinterreifen aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Testfahrten in Misano brachten für Ducati schnelle Rundenzeiten und viele wichtige Erkenntnisse. So fuhren sowohl Dovizioso als auch Hayden schneller als am gesamten Grand-Prix-Wochenende, sammelten zudem wichtige Daten und Erfahrung auf Bridgestones neuestem harten Hinterreifen. "Wir haben Bridgestone wiederholt gebeten, uns einen neuen harten Hinterreifen zur Verfügung zu stellen, da der alte schlichtweg nicht zu verwenden war", verrät Nicky Hayden.

Zumindest hier in Misano war der Einsatz der neuen harten Reifen ein Erfolg, denn sie haben eine ähnliche Performance ermöglicht wie die weichen.
Nicky Hayden

"Bei allen bisherigen Grand Prixs mussten wir hinten auf den weichen Reifen zurückgreifen, um keinen eklatanten Performance-Nachteil zu haben." Dass der neue harte Reifen definitiv eine deutliche Verbesserung darstellte, zeigten die Zeiten beider Fahrer. So fuhren sowohl Hayden als auch Dovizioso mit harten und weichen Hinterreifen fast identische Rundenzeiten.

Hayden lobte vor allem die Stabilität der neuen Reifen sowie auch den verbesserten Grip an deren Rändern, der ein Fahrverhalten ähnlich dem der weichen Reifen ermöglicht. "Zumindest hier in Misano war der Einsatz der neuen Reifen ein Erfolg, denn sie haben eine ähnliche Performance ermöglicht wie die weichen. Jedoch sind wir keine Long-Runs gefahren und können noch nichts über die Haltbarkeit der Reifen sagen, zumal ein harter Reifen auf dieser Strecke sowieso keinen Sinn macht, da auch die weichen hier überdurchschnittlich lange Performance liefern. " Einzig das langwierige Problem mit seiner Motorrad-Front bekam Hayden nicht in den Griff, fand mit seinem Team auch während der Tests keine passenden Lösungsansätze.

Teamkollege Andrea Dovizioso äußerte ein ähnliches Fazit bezüglich der Reifen und freute sich zudem über gelungene Tests mit der neuen vergrößerten Bremsscheibe, die die Teams beim vorletzten Rennen der Saison in Motegi/ Japan aufgrund der großen Hitzeentwicklung bei harten Bergab-Bremsmanövern benutzen dürfen. "Wir hatten ein wirklich gutes Gefühl mit den neuen, großen Bremsscheiben, die wir aufgrund des warmen Wetters hier auch gut auf Temperaturen bekommen haben. Grundsätzlich war der Testtag rundum positiv, vor allem aufgrund der schnelleren Zeiten."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x