MotoGP - Bautista rätselt über fehlende Pace

Langsamer als im Warm Up

Alvaro Bautista war völlig ratlos: Nach guten Fortschritten im Warm Up war die Pace im Rennen wie weggeblasen. Bryan Staring schied nach Problemen aus.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein siebter Platz und ein Ausfall - das war garantiert nicht das Ergebnis, das sich das Gresini-Team beim Heimrennen erhofft hatte. "Wir hatten leider Probleme im wichtigsten Moment des Wochenendes und haben nicht das Resultat mitgenommen, das wir uns erhofft hatten", gab Fausto Gresini enttäuscht zu Protokoll. "Wir werden versuchen, den Grund dafür herauszubekommen und sicherstellen, dass so etwas nicht noch einmal passiert." Was war passiert? Alvaro Bautista hatte im Warm Up eine gute Pace gehabt, die aber im Rennen plötzlich nicht mehr abrufbar war. Bryan Staring musste seine FTR-Honda nach CRT-Reglement wegen technischer Probleme abstellen.

"Wir habe ein anderes Resultat als dieses erwartet", war Bautista ratlos. "Wir waren im freien Training und Warm Up so konkurrenzfähig, aber im Rennen hatte ich Probleme, das Motorrad in die Kurven zu legen, was wirklich komisch ist, da wir das Setup nicht einmal angerührt haben", rätselte er. "Unsere Pace war langsamer als im Training und das ist nicht normal. Deshalb ist es wichtig, herauszufinden, warum das passiert ist." Das Potenzial hätte für Platz vier oder fünf gereicht, war er sich sicher. "Ich bin auch für das Team enttäuscht, weil das ihr Heimrennen ist. Letztes Jahr standen wir auf dem Podium und ich hätte ihnen gerne ein weiteres schönes Resultat beschert."

Bryan Staring hatte noch mehr Pech: Der Australier musste das Rennen mit technischen Problemen aufgeben. "Ich hatte heute ein gutes Gefühl auf dem Motorrad und mir gefiel, wie sich das Rennen entwickelte", sagte er. "Aber dann gab plötzlich die Maschine den Geist auf und ich musste abbrechen. Ich bin enttäuscht, weil ich gerne beim Heimrennen meines Teams die volle Distanz absolviert hätte, aber solche Dinge können passieren und wir müssen nach vorn schauen. Die Ingenieure werden sich das ansehen und herausfinden, was falsch lief."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x