MotoGP - 4. Training: Marquez erneut voran

Der vierfache Marquez

Marc Marquez holte sich auch im letzten Training der MotoGP in Indianapolis die Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Vier Trainings, vier Bestzeiten. Mit dieser eindrucksvollen Bilanz geht Marc Marquez in das MotoGP-Qualifying von Indianapolis.

Die Platzierungen: 1:38.986 Minuten brauchte Marc Marquez für seine beste Runde im vierten Training und war so 128 Tausendstel schneller als Cal Crutchlow. Stefan Bradl kam auf Rang drei vor Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa. Alvaro Bautista wurde Sechster und ließ Bradley Smith und Valentino Rossi hinter sich. Andrea Dovizioso und Nicky Hayden komplettierten mit ihren Ducatis wie schon im dritten Training die Top-Ten.

Die Zwischenfälle: Pramac-Pilot Ben Spies konnte nach seinem Sturz im dritten Training nicht an der Session teilnehmen. Er hat sich die linke Schulter ausgekugelt und fällt somit für den Rest des Wochenendes aus. Aleix Espargaro stürzte am Ausgang der Zielkurve, beschädigt sein Motorrad und musste zu Fuß an die Box zurückkehren. Im Anschluss wurde er mit Verdacht auf eine Handverletzung in das Medical Center gebracht. Stefan Bradl stürzte in Kurve vier. Er rutschte über das Vorderrad weg und konnte das Training sofort wieder aufnehmen.

Das Wetter: Zum vierten Training der MotoGP in Indianapolis wurde es richtig heiß. Die Sonne über dem Brickyard erwärmte die Luft bei fast vollkommener Windstille auf 27 und die Strecke auf knapp 50 Grad Celsius.

Die Analyse: Die Dominanz von Marc Marquez an diesem Wochenende in Indianapolis ist schlichtweg beeindruckend. Im Moment sieht es nicht so aus, als könnte ihn irgendjemand gefährden. Cal Crutchlow, Stefan Bradl, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo und Konsorten werden wohl nur um Rang zwei kämpfen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x