MotoGP - Marquez nicht zu stoppen

Drittes Training, dritte Bestzeit

Marc Marquez behält mit der dritten Trainingsbestzeit in Indianapolis an diesem Wochenende seine weiße Weste.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie schon am Freitag war Marc Marquez auch im dritten Training am Samstag nicht zu schlagen und holte sich seine dritte Bestzeit an diesem Indianapolis-Wochenende.

Die Platzierungen: Marc Marquez markierte mit einer Zeit von 1:38.844 Minuten die schnellste Runde des Wochenendes und blieb als einziger Pilot und der Marke von 1:39. Stefan Bradl verlor als Zweiter 0,281 Sekunden. Cal Crutchlow lag als Dritter schon fast sechs Zehntel zurück. Alvaro Bautista belegte Rang vier vor Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo. Valentino Rossi kam auf Platz sieben vor Bradley Smith. Andrea Dovizioso und Nicky Hayden schafften als Neunter und Zehnter ebenfalls noch den direkten Einzug in Q2.

Die Zwischenfälle: Ben Spies hatte in Kurve vier einen Highsider und griff sich sofort an die Schulter und schien starke Schmerzen zu haben. Nachdem er in Indianapolis erstmals nach seiner Verletzung wieder an einem Training teilnahm, könnte das Wochenende für ihn also auch schon wieder so gut wie gelaufen sein. Er wurde zur Untersuchung an der linken Schulter in das Medical Center gebracht. Cal Crutchlow hatte kurz zuvor einen Ausrutscher in den Kies, konnte einen Sturz aber vermeiden. Nur wenig später musste Aleix Espargaro seine ART mit einem technischen Defekt abstellen und kehrte zu Fuß an die Box zurück.

Das Wetter: Wolkenloser Himmel, Temperaturen von 21 Grad sowohl auf der Strecke als auch in der Luft und kaum Wind – perfekte Bedingungen erwarteten die MotoGP-Piloten zum dritten Training.

Die Analyse: Marc Marquez war bisher der große Dominator dieses Wochenendes. In keiner der drei Sessions konnte ihn jemand schlagen. Stefan Bradl machte von den restlichen Piloten bisher den stärksten Eindruck, aber mit Cal Crutchlow, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Valentino Rossi ist wohl auch in Indianapolis zu rechnen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x