MotoGP - Rossi: Rennbeginn bereitet Probleme

Es dauert, bis Rossi auf Touren kommt

Valentino Rossi konnte sich nach den Stürzen in Le Mans und Mugello beim Katalonien GP rehabilitieren. Er hat aber immer noch ein Problem.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi sorgte in Barcelona mit Rang vier für ein ordentliches Ergebnis. Nach zuletzt zwei verpatzten Rennen mit Stürzen konnte der italienische Yamaha-Pilot diesmal wieder um die vorderen Ränge mitfahren. "Wir wollten es eigentlich auf das Podium schaffen", gestand der siebenfache MotoGP-Weltmeister nach dem Rennen. "Aber es war auch so ein gutes Rennen. Wir haben uns seit Saisonbeginn verbessert und ich habe das Motorrad nun schon ganz gut im Griff. Aber vor allem im ersten Teil der Rennen habe ich noch Probleme das ideale Setup zu finden, damit ich schon früher angreifen kann", analysierte Rossi, dem im Ziel nur etwas mehr als fünf Sekunden auf den siegreichen Teamkollegen Jorge Lorenzo fehlten.

Erst nach einigen Runden war mein Tempo gut.
Valentino Rossi

"Erst nach einigen Runden war mein Tempo gut, dann hat auch auf das Führungstrio nicht so viel gefehlt", freute sich Rossi. "Wir haben gute Arbeit geleistet und werden jetzt versuchen uns beim anschließendes Test weiter zu verbessern. Wenn uns ein weiterer Schritt gelingt, sind wir von der Spitze nicht mehr weit entfernt." In der WM-Wertung konnte Rossi an Ducatis Andrea Dovizioso vorbeiziehen und ist nun wieder Fünfter.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x