MotoGP - Iannones Start ist noch unsicher

Pirro freut sich über die Chance

Andrea Iannone will erst am Freitag einschätzen, ob der den Frankreich GP nach seiner Arm-Operation fährt.
von

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannone weiß nach seiner OP am Arm noch nicht, ob er für den GP in Frankreich fit genug ist. "Seit der Operation am Dienstag hat sich der Arm aber stetig verbessert. Nun ist es trotzdem schwierig zu sagen: Ich denke, dass ich meinen Zustand erst richtig einschätzen kann, wenn ich ein paar Runden auf dem Bike gefahren bin. So habe ich die Chance zu versuchen, wie es beim Beschleunigen und Bremsen läuft und während der Bewegungen, die ich normalerweise auf dem Bike mache", sagte er.

Iannone habe große Angst. "Ich habe etwa 22 Stiche, die so schnell wie möglich raus müssen. Das ist ein weiterer Grund, aus dem wir bis morgen warten müssen. Ich denke, nach der ersten Session werde ich wissen, was möglich ist. Es würde uns sicherlich helfen, wenn es regnet, aber wir werden sehen. Ich bin hier und ich will es versuchen", ergänzte er.

Michele Pirro ersetzt Ben Spies an diesem Wochenende auf der Pramac-Maschine. "Ich bin glücklich, diese Möglichkeit zu haben. Dieses Wochenende werde ich das gleiche Bike nutzen, das Ben gefahren wäre. Es tut mir leid für ihn, denn ich weiß, dass er wegen seiner Schulterverletzung noch Probleme hat und die MotoGP-Bikes sind körperlich sehr anstrengend. Wenn man nicht komplett fit ist, ist das Fahren schwer. Ich hoffe, dass ich mein Bestes geben kann, um das Vertrauen zurückzuzahlen, das die Jungs im Team und von Ducati in mich setzen. Wir arbeiten wirklich hart", erklärte der Italiener.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x