MotoGP - Bautista sucht Kurven-Speed

Zwischenfazit in Sepang fällt gut aus

Alvaro Bautista ist mit seiner Honda schon ganz zufrieden, hat aber noch einen großen Wunsch für die ausständigen Testtage.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista ist mit dem zweiten Testtag in Sepang zufrieden. "Heute konnten wir den ganzen Tag testen, weil das Wetter gut war. Wir konnten unseren gesamten Plan absolvieren, besonders im Bereich der Aufhängung. Wir haben Gutes und Schlechtes gefunden. Am Ende ist uns aber ein guter Schritt nach vorne gelungen und ich bin nach zwei Tagen glücklich", lautet das Zwischenfazit des spanischen Gresini-Piloten.

Dabei hätte es noch besser laufen können. "Am Ende wollten wir noch etwas an der Geometrie testen, da begann es aber ein wenig zu regnen, deswegen konnten wir das nicht mehr testen. Schritt für Schritt fühle ich mich auf dem Motorrad besser", so der Spanier.

Als Sechstplatzierter verlor Bautista knapp weniger als eine Sekunde auf die Bestzeit von Jorge Lorenzo. Unmittelbar vor Stefan Bradl war der Spanier damit der drittschnellste Pilot auf einer Honda. Dennoch wäre noch mehr drin gewesen: "Wir müssen noch an den Kurven arbeiten, dort bin ich viel zu langsam. Das ist unser Hauptziel für morgen und für Jerez."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x