MotoGP - Brivio: Rossi stärker und erfahrener

Diesmal kein Stallkrieg mit Lorenzo

Yamahas Ex-Teamchef Davide Brivio glaubt an Valentino Rossi und sieht weniger Konfliktpotenzial mit Jorge Lorenzo als 2010.
von

Motorsport-Magazin.com - Davide Brivio glaubt an ein starkes Comeback von Valentino Rossi bei seinem ehemaligen Arbeitgeber. "Er ist stärker und erfahrener geworden und freut sich sehr darauf, wieder ein Yamaha-Motorrad fahren zu dürfen. Er weiß, dass dies der beste Weg ist, wieder um Topplatzierungen zu kämpfen", erklärt der ehemalige Teamchef gegenüber PaddockChatter.com.

Die Erwartungen seien nach der zweijährigen Durststrecke bei Ducati jedenfalls sehr hoch, wie Brivio weiß: "Den Titel zu holen, würde ihn sehr glücklich machen. An jedem Wochenende in den Kampf um die Podiumsplätze involviert zu sein und ein paar Rennen zu gewinnen, würde ihn aber auch glücklich machen."

Kein Stallkrieg erwartet

An einen Stallkrieg mit Jorge Lorenzo - wie zwischen 2008 und 2010 unter Teamchef Brivio - glaubt der Italiener nicht: "Sie sind jetzt älter, kennen die Situation bereits und akzeptieren, dass sie wieder zusammen stecken. Sie wissen, dass sie beide wichtig für Yamaha sind und starten vom selben Level."

Brivio rechnet damit, dass Rossi noch mindestens zwei Jahre in der MotoGP unterwegs sein wird. Seine Rennfahrerkarriere sei aber auch im Falle eines Rücktritts keinesfalls beendet: "Ich weiß zwar nicht, in welcher Serie und auf welchem Level, aber er wird noch einige Zeit Rennfahrer bleiben."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x