MotoGP - Bradl schafft viel

Gute Basis für kommende Aufgaben

Stefan Bradl war am Ende des Sepang-Tests zufrieden, dass er sein Programm durchziehen und eine gute Basis für die nächsten Testfahrten schaffen konnte.
von

Motorsport-Magazin.com - Stefan Bradl sicherte sich am dritten und letzten Testtag in Sepang wie schon am Mittwoch erneut den sechsten Rang in der Zeitenliste. "Das Ergebnis dieser dreitägigen Arbeit ist ziemlich gut für mich", resümierte er. Auf Dani Pedrosas Bestzeit fehlten dem Zahlinger am Ende nur 0,903 Sekunden, um die Rundenzeiten kümmerte er sich aber weniger.

Ich denke, wir haben unsere Arbeit beendet
Stefan Bradl

"Ich denke, wir haben unsere Arbeit beendet und vor dem nächsten Test hier noch mehr Daten gesammelt", fuhr Bradl fort. Selbst am letzten Tag habe er noch an zahlreichen Dingen gearbeitet: Von der Traktionskontrolle, über das Fahrwerk, bis hin zu den Bremsen und dem neuen Hinterreifen von Bridgestone. "Am Ende bin ich 43 Mal um die Strecke gefahren und mein Vertrauen auf dem Bike ist gewachsen."

Beim nächsten Test, der schon in weniger als drei Wochen ebenso in Malaysia stattfinden wird, will Bradl noch mehr tun und schließlich steht auch in Jerez noch ein Test vor dem Saisonauftakt an. "Es gibt noch mehr Arbeit vor dem ersten Rennen der Saison, aber wir verlassen Sepang mit einer guten Basis", schloss er ab.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x