MotoGP - Iannone glaubt nicht mehr an Kampf

Honda ist einen Schritt weiter

Andrea Iannone ist hoch motiviert für seine erste MotoGP Saison, glaubt aber, dass er mit Marc Marquez auf der Honda nicht mithalten kann.
von

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannone glaubt nicht, dass er auch 2013 weiter als wirklicher Rivale von Marc Marquez gilt. Beide Piloten steigen in dieser Saison in die Königsklasse auf: Der Spanier im Honda-Werksteam, Iannone auf Werksmaterial bei Pramac Racing. Er sagte bei MCN: "Ich denke, Marc wird sehr schnell sein. Er hat das offizielle HRC Bike und das ist eine sehr gute Möglichkeit für ihn. Aber ich kann im Moment nicht allzu sehr darüber nachdenken, gegen ihn zu kämpfen. Ich denke nur daran, auf der Ducati immer besser zu werden."

Der Italiener ist hoch motiviert und hofft natürlich, dass er auf der Desmosedici mit der Spitze mithalten kann. "Die Ducati ist nicht so schlecht, aber Honda ist einen Schritt weiter und hat ein gutes Bike", ergänzte er. Iannone und Marquez werden am kommenden Dienstag in Sepang aufeinandertreffen, wo der erste Test 2013 für alle MotoGP-Piloten beginnt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x