MotoGP - Lorenzo traut Marquez einiges zu

Spanier: Er darf nicht die gleichen Fehler machen wie ich

Jorge Lorenzo rechnet fest damit, dass MotoGP-Aufsteiger Marc Marquez in seiner Debüt-Saison für einige Achtungszeichen in der Königsklasse sorgen wird.
von

Motorsport-Magazin.com - Hohe Erwartungen und kluge Hinweise: Marc Marquez steht in der Vorbereitung auf die Saison 2013 mehr denn je im Blickpunkt. Während mancher Ratschläge verteilt und der Spanier selbst tief stapelt, traut Jorge Lorenzo seinem Landsmann einiges zu. Der amtierende Weltmeister selbst konnte in seiner Debüt-Saison bereits im dritten Rennen einen Sieg feiern und die Saison trotz einiger Unfälle und Verletzungen als Gesamt-Vierter beenden.

Ich bin mir sicher, dass er mindestens so konkurrenzfähig sein wird wie ich es 2008 und Dani Pedrosa es 2006 war
Jorge Lorenzo

"Ich bin mir sicher, dass er [Marquez] mindestens so konkurrenzfähig sein wird wie ich es 2008 und Dani Pedrosa es 2006 war", sagte Lorenzo "La Gazzeta dello Sport". Auch Marquez' neuer Teamkollege Dani Pedrosa legte in der Königsklase einen erfolgreichen Start hin. 2006 gelang dem Spanier in seiner ersten MotoGP-Saison beim vierten Start der erste Sieg. Im Verlauf des Jahres schaffte Pedrosa ein weiteres Mal den Sprung auf das höchste Podest und sicherte sich so Rang fünf in der Weltmeisterschaft.

"Vielleicht wird er sogar besser sein, weil sich die Ergebnisse mit einem guten Paket leichter einstellen. Wenn er nicht die Fehler macht, die ich in meinem Debüt-Jahr gemacht habe, könnte er sogar mehr erreichen", schätzt Lorenzo ein.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x