Exklusiv

MotoGP - Interview - Andrea Iannone

Ein bunter Vogel

Mit dem Motorsport-Magazin unterhielt sich Andrea Iannone über die Nachteile im Speed-Master Team 2012 und seine Erwartungen für die MotoGP.
von

Motorsport-Magazin.com - Du hast die Ducati schon testen dürfen. Was waren deine ersten Gedanken dabei?
Andrea Iannone: Der Test war großartig. Es war eine unglaubliche Erfahrung und natürlich war alles neu für mich. Am Ende des Tages hat sich alles als sehr gut herausgestellt. Der Eindruck, den ihn mitnahm, war definitiv positiv.

Was war für dich der größte Unterschied zwischen Moto2 und MotoGP?
Andrea Iannone: Die Kraft der MotoGP-Maschine ist beeindruckend und ich würde sagen, dass das auch der größte Unterschied war.

Ich erwarte nicht, auf das Bike zu steigen und direkt zu gewinnen.
Andrea Iannone

Machst du dir über das Potential der Ducati im nächsten Jahr Sorgen?
Andrea Iannone: Ich mache mir allgemein keine Sorgen um das nächste Jahr. Ich steige in die MotoGP auf und muss anfangen, viel zu lernen. 2013 ist das Jahr, in dem ich so viel wie möglich lernen muss, so viel Erfahrungen wie möglich sammeln muss, was unheimlich wichtig wird, um im Laufe der Zeit besser zu werden. Ich erwarte nicht, auf das Bike zu steigen und direkt zu gewinnen. Das ist ein Weg, den man Schritt für Schritt gehen muss und ich werde ihn sorgfältig gehen und idealerweise auf dem Weg immer stärker werden, während ich mehr Erfahrungen sammle.

Stört es dich, dass du nicht mit dem Moto2-Titel in der Tasche in die Königsklasse aufsteigen kannst?
Andrea Iannone: Mir ist klar, dass ich in den drei Jahren in der Moto2 die Chance hatte, den Titel zu holen und es tut mir leid, dass ich es nicht geschafft habe. Den Titel zu gewinnen, liegt nicht immer komplett in der Hand des Fahrers, also würde ich nicht wirklich sagen, dass es mein Fehler ist, wenn ich nicht die richtigen Ergebnisse bekomme. Alles muss perfekt laufen und es spielen sehr viele Faktoren mit hinein, die ineinander verschmelzen müssen. Aber ich bereue in diesen drei Jahren nichts. Ich war seit 2010 unter den Top-Piloten in der Moto2 und das ist nicht leicht. Ich habe Rennen gewonnen und fuhr großartige Kämpfe um die Meisterschaft.

Ich habe die Bestätigung, das gleiche Bike wie Dovizioso und Hayden zu bekommen
Andrea Iannone

Welche Vorteile werden du und Ben Spies im nächsten Jahr mit der direkten Unterstützung von Ducati haben?
Andrea Iannone: Ich weiß nicht genau, was im Vertrag von Ben Spies steht, aber ich persönlich habe die Bestätigung, das gleiche Bike wie Dovizioso und Hayden zu bekommen.

Hast du während der Saison Updates für dein Speed Master Bike bekommen? Hättest du dir mehr gewünscht?
Andrea Iannone: Was die Updates angeht: Nicht wirklich. Ich hatte auf mehr gehofft. Wenn wir uns die Hersteller wie Kalex ansehen, dann bemerkt man, dass sie schon seit Jahren im Geschäft sind und sie sich seit Saisonbeginn stetig verbessern konnten, angetrieben vom Siegeswunsch und von den Arbeitsmitteln, die sie zur Entwicklung ihrer Bikes zur Verfügung haben. Wir haben den Wunsch und den Antrieb zu gewinnen und uns zu verbessern, aber die Mittel, das Bike zu verbessern und weiterzuentwickeln, sind nicht die gleichen wie bei den anderen Herstellern. Mit reiner Leidenschaft kann man leider keine Rennen gewinnen.

Ich würde igern Angelina Jolie ins Bett kriegen,
Andrea Iannone

Wie würdest du das Niveau deines Bikes im Vergleich zu denen der Rivalen beschreiben?
Andrea Iannone: Es ist auf jeden Fall nicht auf dem gleichen Niveau wie die Maschinen, auf denen die Leute am Renntag aufs Podest fahren.

Was ist dein größter Traum?
Andrea Iannone: Der Traum, den jeder Fahrer hat: Die Weltmeisterschaft gewinnen! Außerdem würde ich gern Angelina Jolie ins Bett kriegen, obwohl ich natürlich weiß, dass ich nicht Brad Pitt bin.

Mehr Hintergrundgeschichten im Motorsport-Magazin

Dieses Exklusivinterview mit Andrea Iannone stammt aus der Printausgabe des Motorsport-Magazins. Wenn Du mehr solcher Artikel lesen möchtest, gönne dir die Pflichtlektüre für ECHTE Motorsport-Fans! Das neue Motorsport-Magazin findest Du ab sofort in gut sortierten Verkaufsstellen, insbesondere an Flughäfen und Bahnhöfen. Sei schnell, dieses Heft wird rasch ausverkauft sein. Das Magazin findest Du zudem im App Store Deines iPads unter dem Namen "Motorsport-Magazin HD". Außerdem kannst Du dir das Magazin bequem per Post nach Hause senden lassen und dabei sparen.

Das Magazin findest Du:
- am Flughafen- und Bahnhofskiosk,
- im App Store Deines iPads oder
- lasse es Dir bequem per Post zusenden!

Sei schnell, das Magazin ist rasch vergriffen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x