MotoGP - Yamaha arbeitet am Getriebe

Leichter Nachteil

Gegenüber der Konkurrenz habe Yamaha besonders mit dem 'alten' Getriebe einen Nachteil. Für 2013 wird in Japan an einer Verbesserung gearbeitet.
von

Motorsport-Magazin.com - Jorge Lorenzo hat schon lange bemerkt, dass seine Yamaha einige Nachteile gegenüber der starken japanischen Konkurrenz hat. Gegenüber MCN erklärte der Weltmeister: "In der letzten Saison hatte das Bike weniger Wheelie beim Beschleunigen und in den langsamen Kurven hatten wir mehr Drehmoment mit der 1000er und das hat uns geholfen, in den Ausgängen und auf der Geraden schneller zu sein. Da haben wir im Vergleich zu Honda nicht viel verloren. Sie haben aber trotzdem einen Vorteil mit dem Getriebe und das gibt ihnen einen Vorteil in einigen schnellen Kurven wie in Katar oder auf Phillip Island. Wenn sie hochschalten, bewegt sich das Bike nicht, also das ist der Vorteil, den sie haben."

Versteht mich nicht falsch, denn ich kann mich auch als Fahrer noch verbessern, aber das Getriebe wäre ein Bereich, den man sich ansehen sollte
Cal Crutchlow

Auch Wilco Zeelenberg bestätigte am Ende der Saison, dass Yamahas Entwicklungsabteilung die Verbesserung des Getriebes ganz oben auf der To-Do-Liste für den Winter hat. "Wir haben genug Power, aber wir brauchen mehr Antrieb. Durch die Gänge zu schalten ist das Eine, denn Honda hat ein besonderes Getriebe, das ihnen einen guten Vorteil verschafft", sagte der Niederländer. Honda habe lediglich in Schräglage einen kleinen Nachteil beim Gangschalten und genau an dieser Stelle will sich Yamaha verbessern.

Tech 3 Pilot Cal Crutchlow hatte schon früh den Wunsch geäußert, dass Yamaha für die Saison 2013 auch ein stufenloses Schaltgetriebe entwickelt. "Wir haben schon lange das gleiche Getriebe und Ducati und Honda haben das stufenlose Schaltgetriebe. Ich sage nicht, dass unser Getriebe nicht gut ist, aber es kann verbessert werden. Wir wissen auch, wie teuer solche Sachen sind und es ist nicht meine Entscheidung. Versteht mich nicht falsch, denn ich kann mich auch als Fahrer noch verbessern, aber das Getriebe wäre ein Bereich, den man sich ansehen sollte."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x