MotoGP - Regen bringt Dovizioso Warm-Up-Bestzeit

Bradl und die Ducatis vorne dran

Die MotoGP musste ihr Warm-Up in Valencia im Nassen bestreiten. Das brachte Andrea Dovizioso die Bestzeit und Stefan Bradl sowie die Ducatis nahe an die Spitze.
von

Motorsport-Magazin.com - Es war zwar nicht das erwünschte Wetter, aber mit Regen immerhin das erwartete Wetter, als die MotoGP am Sonntagmorgen in Valencia ihr Warm-Up fuhr. Die Bestzeit bei diesen nassen Verhältnissen konnte sich Andrea Dovizioso in 1:44.197 Minuten sichern. Platz zwei ging mit 0,122 Sekunden Rückstand an Stefan Bradl und Valentino Rossi zeigte als Dritter noch einmal, dass die Ducati bei Regen ein ganz brauchbares Motorrad zu sein scheint.

Das konnte auch Nicky Hayden bestätigen, der den vierten Platz belegte. Sollte es im Rennen am Nachmittag also auch nass sein, dann könnten die Ducatis durchaus für eine Überraschung sorgen - Rossi käme das bei seinem Abschiedsrennen vor dem Wechsel zurück zu Yamaha wohl ganz recht. Alvaro Bautista beendete das Warm-Up auf dem fünften Rang, Cal Crutchlow, CRT-Spitzenreiter Aleix Espargaro, Karel Abraham und Dani Pedrosa lagen noch in den Top-10.

Wie zuletzt üblich riskierte Casey Stoner im Regen nichts. Er laboriert immer noch an seiner Knöchelverletzung von Indianapolis und könnte sich bei einem Sturz irreparable Schäden zufügen. Da er seine Karriere nach dem Valencia-Rennen beendet, will er deswegen keine Risiken eingehen. Im Warm-Up war der Australier Elfter, James Ellison, Katsuyuki Nakasuga, Randy de Puniet und Ivan Silva landeten noch in den Top-15. Die letzten Positionen besetzten Danilo Petrucci, Colin Edwards, Michele Pirro, Hector Barbera, Claudio Corti, Roberto Rolfo und Hiroshi Aoyama.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x