MotoGP - Nakasuga nur auf Rang 16

Japaner nach Sturz unsicher

Yamaha-Pilot Katsuyuki Nakasuga hatte keine Probleme mit dem Bike, war aber nach dem Sturz vom Freitag im Kopf nicht frei genug, um Top-Rundenzeiten hinzulegen.
von

Motorsport-Magazin.com - Während Jorge Lorenzo mit seinem zweiten Rang bei Yamaha für zufriedene Gesichter sorgte, musste sich Spies-Ersatz Katsuyuki Nakasuga mit Rang 16 zufrieden geben. "Ich habe mich in den Trainingssitzungen darauf konzentriert vertrauter mit dem Bike zu werden, am Set-Up zu arbeiten und die Strecke zu verstehen", sagte der Japaner, dem der Schreck vom Sturz am Freitag scheinbar noch im Nacken saß.

"Nakasuga hat sich nach dem gestrigen Unfall selbst Druck gemacht und wollte keine Fehler machen", schätzte auch Team-Direktor Massimo Meregalli die Situation ein und fügte hinzu: "Er war mit dem Bike-Set-Up zufrieden, hatte allerdings damit zu kämpfen einen Top-Rundenzeit abzuliefern." Nakasuga selbst will sich nicht an Plätzen messen lassen: "Mein Ziel für morgen ist es, mein Bestes zu geben, das Ergebnis des Vorjahres zu erreichen und mich eventuell zu verbessern."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x