MotoGP - Fehler verhinderten besseren Barbera-Startplatz

Immerhin gut zugelegt

Hector Barbera wusste, dass Eigenfehler daran schuld waren, dass er in Valencia nicht weiter vorne startet.
von

Motorsport-Magazin.com - Platz neun war für Hector Barbera im Qualifying am Samstag in Valencia keine Katastrophe, aber er hatte sich durchaus mehr zugetraut. Auf der anderen Seite hatte er am Nachmittag dank des endlich guten Wetters und einer trockenen Strecke gut arbeiten können. "Aufgrund der besseren Wetterbedingungen konnten wir die 60 Minuten im Qualifying nutzen, um unser Setup zu verbessern, was auch gut gelang. Ich hätte noch viel besser sein können, doch ich machte ein paar Fehler, als ich nach der besten Rundenzeit suchte", berichtete Barbera.

Für das Rennen am Sonntag war der Spanier aber durchaus optimistisch, wobei er wusste, dass der vorhergesagte Regen alles noch einmal durcheinander bringen könnte. "Wir werden sehen, womit uns das Wetter erwartet." Sollte es nicht regnen, dann wäre auch Barberas Team Manager Francesco Guidotti guter Dinge, dass potentiell ein gutes Ergebnis drin ist. "Die einzige Sorge für das Rennen ist das Wetter", betonte er.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x