MotoGP - Rolfo über P19 nicht unglücklich

Eine Fehlentscheidung zu viel

Roberto Rolfo entschied sich in Valencia zu spät für einen Radwechsel und büßte dadurch ein paar Plätze ein.
von

Motorsport-Magazin.com - Roberto Rolfo nutzte die besseren Bedingungen zum Ende von FT3 und Teile der Qualifikation, um noch ein paar Veränderungen am hinteren Teil seiner ART-Maschine vorzunehmen. Mit diesen konnte das Team auch tatsächlich einige Fortschritte machen, selbst wenn die Position in der Startaufstellung für das Valencia Rennen nur Rang 19 ist. Dem Team war es nicht gelungen die Zeiten im dritten Sektor entscheidend zu verbessern.

"Wir hatten ehrlich ein paar Probleme zum Ende der Qualifikation. Ich bin noch einmal an die Box gefahren, um den Vorderreifen zu wechseln, einer der mir in den Trainings besser gefallen hatte. Diese Entscheidung war aber keine gute, ein paar mehr Runden hätten uns in der Startaufstellung eher weiter nach vorn gebracht", erklärte der Speed Master Fahrer.

"Das Endergebnis ist nicht, was wir uns vorgestellt hatten, wir müssen uns im dritten Sektor noch verbessern, aber so schlimm ist es auch wieder nicht. Wir werden versuchen im Rennen mit den anderen CR-Maschinen mitzufahren und ich hoffe auf ein paar schöne Duelle."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x