MotoGP - BSB-Meister Ryuichi Kiyonari vor MotoGP-Debüt?

HRC plant Entwicklungsprojekt

HRC will 2014 eine abgespeckte Version des Prototypen als Alternative zu den CRT-Maschinen anbieten. Ryuichi Kiyonari könnte das Bike 2013 entwickeln.
von

Motorsport-Magazin.com - Der dreifache BSB-Meister Ryuichi Kiyonari könnte 2013 auf der Honda RC213V sein Debüt in der MotoGP feiern. HRC plant eine abgespeckte Version des Prototypen ab dem Jahr 2014 zu einem Preis von rund 800.000 Pfund beziehungsweise eine Million Euro als kostengünstige und wettbewerbsfähige Maschine zu den aktuellen CRT-Bikes anzubieten. Der Japaner Kiyonari, dessen Name auf Phillip Island bereits als Ersatz für Michele Pirro bei Gresini in den Fokus geraten war, könnte bei der Entwicklung der Maschine eine wichtige Rolle übernehmen. Kiyonari hatte 2003 bereits den verunglückten Daijiro Kato in der MotoGP ersetzt.

"Es ist eine Option. Im Moment ist aber noch keine endgültige Entscheidung darüber gefallen, ob wir das RC213V-Projekt fortsetzen werden. Falls ja, wäre es für die Entwicklung zur Kommunikation mit den Ingenieuren vielleicht besser einen japanischen Fahrer zu haben. Kiyonari ist definitiv eine Option", bestätigte HRC-Boss Livio Suppo gegenüber MCN die Gerüchte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x