MotoGP - Crutchlow will schnell fit werden

Radfahren in der Heimat

Der Brite Cal Crutchlow erholt sich nach seinem schweren Sturz und der anschließenden sensationellen Fahrt auf Platz sechs auf der Isle of Man.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach dem Großen Preis von Großbritannien war Cal Crutchlow einfach nur noch eins: fertig. Der Brite hatte einen unglaublichen Lauf hingelegt. Er war vom Ende des Feldes gestartet und als Sechster ins Ziel gekommen – und das, obwohl er am Samstag schwer gestürzt war und mit einigen Blessuren ins Rennen ging.

Die zahlreichen blauen Flecken und Prellungen halten den 26-jährigen jedoch auch jetzt nicht auf, sofort wieder hart an sich zu arbeiten und den Knöchelbruch so schnell wie möglich zu überwinden. Doch die Krücken sind momentan noch ein Hindernis für Crutchlow, der gegen Ende der Woche wieder mit Radfahren beginnen will und noch bis nächsten Dienstag in der Heimat weilt.

Ich habe eine große Loyalität gegenüber den britischen Fans gespürt
Cal Cruchtlow

"Es ist jetzt viel schmerzvoller als es am Sonntag war. Ich bin jetzt zurück zu Hause auf der Isle of Man und ich bin hergekommen, um meinen Arzt, Ross Barker, zu sehen und er schaut sehr genau nach dem Knöchel", sagte Crutchlow in einem Live-Chat. Zum Sturzhergang erklärte er: "Es war ein weitere Fehler von mir, aber wir müssen das analysieren, weil drei Jungs exakt in der gleichen Runde gestürzt sind und wir haben alle die gleichen Reifen vom Nachmittag zuvor genutzt", ergänzte der Brite, der nach solch einem Sturz auf einer anderen Strecke wahrscheinlich nicht ins Rennen gegangen wäre. "Ich habe eine große Loyalität gegenüber den britischen Fans gespürt und dort waren so viele Menschen mit Flaggen und T-Shirts und sie sind alle am Sonntag gekommen obwohl sie wussten, dass ich vielleicht nicht fahren werde, ich habe mich ihnen und meinem Team gegenüber verpflichtet gefühlt", sagte Crutchlow. Acht bis zehn Wochen wird es dauern, bis der Knöchel wieder voll belastbar ist. "Ich muss sehr vorsichtig sein, weil ich die Verletzung nicht noch schlimmer machen will, aber ich bin ein Motorradfahrer und ich muss die Grenzen austesten."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x