MotoGP - Rossi auf Platz 18

Ferrari 458 Italia mit Steuerungsproblemen

Valentino Rossi und Alessio Salucci traten am letzten Wochenende zum ersten Rennen der Blancpain Endurance Serie in Monza an und landeten auf Rang 18.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach einem enttäuschenden MotoGP-Saisonstart in Katar suchte sich Valentino Rossi am vergangenen Wochenende eine neue Herausforderung. Er trat zusammen mit seinem besten Freund Alessio Salucci [Uccio] in einem Ferrari 458 Italia bei der Blancpain Endurance Serie in Monza an. Das Duo qualifizierte sich für den zehnten von 55 Startplätzen und lag nur 2.8 Sekunden hinter der Pole.

Auf der nassen Strecke wurde das Drei-Stunden-Rennen des Öfteren von Safety-Car-Phasen unterbrochen. Obwohl Rossi und Salucci nach einer Stunde noch auf Rang zehn lagen, fielen sie etwa zur Halbzeit des Langstreckenrennens auf Platz 29 zurück, da Salucci mit einem Schlusslicht durcheinanderkam und der Ferrari dann Probleme mit der Steuerung hatte. In der letzten Stunde konnte Rossi allerdings wieder aufholen und beendete das Rennen an Gesamtposition 18, 1:57.8 Minuten hinter dem Sieger. Nun könnte der Italiener auch für das nächste MotoGP-Rennen in Jerez auf ein bisschen Regen hoffen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x