MotoGP - Dovizioso mit ersten Yamaha-Runden

Nicht schlecht geschlagen

Andrea Dovizioso hat sich mit der für ihn neuen Yamaha nicht schlecht geschlagen. Der Italiener beendete den Test am Mittwoch als Fünfter.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach 69 Runden lag Andrea Dovizioso an seinem zweiten Yamaha-Arbeitstag am Mittwoch auf dem fünften Rang. Er verlor auf die Bestzeit von Ex-Teamkollege Dani Pedrosa allerdings schon anderthalb Sekunden, selbst sein neuer Teamkollege Cal Crutchlow war sieben Zehntel schneller und lag direkt vor ihm.

Ich war wirklich gespannt, dieses neue Abenteuer zu beginnen und die Power des Motors war wirklich beeindruckend
Andrea Dovizioso

Der Italiener fühlte sich in der französischen Truppe von Teamchef Herve Poncharal aber gleich wohl. "Zu allererst möchte ich den Tech 3-Leuten danken, dass sie mich sofort Willkommen und zu Hause zu sein fühlen lassen haben", so der Yamaha-Neuling. "Ich war wirklich gespannt, dieses neue Abenteuer zu beginnen und die Power des Motors war wirklich beeindruckend."

Große Unterschiede zur 800er habe er aber noch nicht feststellen können, allerdings habe das Motorrad "viele gute Punkte, die zu meinem Stil passen. Es gibt verschiedene Bereiche, in denen ich mögliche Verbesserungen für den nächsten Test in Sepang ausmachen konnte." Dafür habe er den Yamaha-Technikern ein hoffentlich wertvolles Feedback gegeben, um das Motorrad in der Winterpause weiter zu entwickeln.

viele gute Punkte, die zu meinem Stil passen
Andrea Dovizioso

Auch Dovizioso will nun die Akkus laden. "Aber ich freue mich auch schon in Sepang wieder auf das Motorrad zu stiegen und die positive Arbeit fortzuführen, welche wir hier in Valencia begonnen haben."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x