MotoGP - Yamaha: Vollgas im Gedenken an Simoncelli

Trauriger Abschluss

Ben Spies und das Yamaha Team wollen Marco Simoncelli ehren, indem sie beim Saisonfinale ihr Bestes geben - wie Simoncelli bei seinen Rennen.

Motorsport-Magazin.com - Wie allen Mitgliedern des MotoGP-Zirkus steht auch dem Yamaha Werksteam in Valencia ein trauriges und schwieriges Abschlusswochenende bevor. "Ich kann es nicht fassen, dass ich an diesem Wochenende nicht gegen Marco auf der Strecke kämpfen werde", sagt Ben Spies. Teammanager Wilco Zeelenberg fügt hinzu: "Es ist gut, dass wir diese Saison nach den tragischen Ereignissen von Sepang abschließen können."

Das gesamte Fahrerlager trägt Trauer und wird Marco Simoncelli gedenken. "Das ist ein wahnsinnig trauriges Saisonende", bestätigt Spies. "Ich werde Marco auf der Rennstrecke gedenken - wie es ihm am liebsten gewesen wäre. Wie im letzten Jahr komme ich nach einer Verletzung nach Valencia, aber ich werde natürlich 100% geben, um meine beste Leistung zu zeigen."

Jorge Lorenzo wird erneut durch den Japaner Katsuyuki Nakasuga ersetzt. "An diesem Wochenende fahre ich auf einer neuen Strecke, aber ich werde mein Bestes geben, um ein gutes Ergebnis zu erzielen", kündigt er an. Sein erstes Ersatzrennen für den Spanier wurde wegen des Todes von Simoncelli in Malaysia abgesagt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x