Cal Crutchlow Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - MotoGP bei Motorsport-Magazin.com

Der MotoGP-Rennfahrer Cal Crutchlow in der MotoGP-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Cal Crutchlow mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Cal Crutchlow und MotoGP bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
Cal CrutchlowTeam: CWM LCR Honda
Cal Crutchlow
UK
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   29.10.1985
Alter:   29 Jahre
Geburtsort:   Coventry
Nationalität:   Großbritannien (UK)
Wohnort:   Isle of Man
Größe:   168 cm
Gewicht:   66 kg
Familienstand:   verheiratet, Frau Lucy
Hobbies:   Mountain Biking, Fußball, Fitness
Lieblingsessen:   Italienisch
Lieblingsmusik:   Pop
Internet:   www.calcrutchlow.com/

Fahrer-Portrait

Cal Crutchlow, benannt nach dem amerikanischen Motorrad-Rennfahrer Cal Rayborn begann erst im Alter von elf Jahren mit dem Rennsport. Obwohl sein Vater Derek selbst Rennen fuhr, zeigte Crutchlow in jungen Jahren kaum Interesse an Motorrädern. Als begandeter Fußballer spielte Crutchlow bereits in den Jugendmannschaften bekannter englischer Clubs wie Coventry City und Aston Villa vor, entschied sich nach einer Knieverletzung jedoch für eine Karriere im Rennsport.

Im Alter von knapp 14 Jahren gewann Crutchlow die UK Junior Challenge 1999, entschied zudem zwei Jahre später die Aprilia RS125 Challenge für sich. 2003 belegte er Rang zwei beim Yamaha R6 Cup, stieg anschließend auf Honda in die Britische Supersport Meisterschaft auf. Nach Rang zehn im ersten Jahr steigerte sich Crutchlow im Folgejahr massiv. So fuhr er seine ersten beiden Siege ein, landete insgesamt sechs Mal auf dem Podium und belegte Gesamtrang drei.

Sein Durchbruch als Rennfahrer gelang Crutchlow mit dem Gewinn der Britischen Supersport Meisterschaft im Jahr 2006. In dreizehn Rennen fuhr er elf Mal aufs Podium, siegte sechs Mal und verdiente sich so im Alter von 18 Jahren auf Suzuki einen Platz in der Britischen Superbike. Nach einem soliden Einstieg 2007 mit Endrang neun steigerte sich Crutchlow im zweiten Jahr massiv. Zwei Siege und zehn Podien auf Honda gereichten zu 318 Punkten und dem beeindruckenden dritten Gesamtrang.

2009 startete Crutchlow auf Yamaha in der Supersport-Weltmeisterschaft, sicherte sich mit fünf Siegen und zehn Podien umgehend den Titel. Anschließend stieg er mit Yamaha in die Superbike-Weltmeisterschaft auf, erreichte mit drei Siegen und zehn Podien Gesamtrang fünf 2010.

Crutchlows MotoGP-Debüt folgte in der Saison 2011. Bei Tech 3 trat er somit die Nachfolge von Landsmann James Toseland an. Wie schon seine Tech 3-Vorgänger Ben Spies und Toseland profitierte Crutchlow in seinem ersten Jahr in der Weltmeisterschaft ebenfalls vom erfahrenen Colin Edwards an seiner Seite.

Doch die erste Saison erwies sich als härter als erwartet, denn Crutchlow musste einige heftige Stürze und ein gebrochenes Schlüsselbein hinnehmen. Am Ende unterlief ihm jedoch ein Fehler weniger als seinem direkten Konkurrenten Karel Abraham, womit er sich den Titel des 'Rookie des Jahres' sicherte. Seinen Durchbruch an der Weltspitze schaffte Crutchlow im Jahr 2013 mit vier Podien, zwei Pole Positions und WM-Rang fünf.

2014 wechselte Crutchlow zu Ducati, und kam so zu seinem lange ersehnten Werksbike. An der Seite von Andrea Dovizioso gelang Crutchlow jedoch vor allem in Saisonhälfte eins kaum etwas, während sein Teamkollege mit starken Resultaten aufhorchen lies. Bereits im zweiten Rennen verletzte sich Crutchlow und kam bis spät in den Sommer nicht mehr richtig in Tritt.

Erst nach Bekanntgabe seines Abgangs zu LCR zum Saisonende platzte bei 'Crutch' etwas der Knoten. Beim Chaos-Rennen in Aragon sicherte er sich mit Rang drei seinen ersten Podestplatz, ehe er auf Phillip Island auf Rang zwei liegend in der letzten Runde stürzte. Mit Mageren 74 Punkten belegte Crutchlow letztlich jedoch nur den enttäuschenden 13. Endrang..

MotoGP-Chronik
Jahr Team Fahrzeug WM PKT GP S P SR
2015 CWM LCR Honda Honda 6. 47.00 5 0 0 0
2014 Ducati Team Ducati 13. 74.00 17 0 0 0
2013 Monster Yamaha Tech 3 Yamaha 5. 188.00 18 0 2 0
2012 Monster Yamaha Tech 3 Yamaha 7. 151.00 18 0 0 1
2011 Monster Yamaha Tech 3 Yamaha 12. 70.00 16 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik

x