Moto3 - Grünwald bereits erfolgreich operiert

Schnelle Operation für schnelle Rückkehr

Nachdem sich Luca Grünwald beim Tschechien Grand Prix bei einem Sturz an der Schulter verletzte, lag er am Montag bereits unterm Messer.

Motorsport-Magazin.com - Am Sonntag im Rennen zum GP von Tschechien stürzte Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Luca Grünwald und zog sich eine Schulterverletzung zu. Dank der hervorragenden Kontakte zur Orthopädischen Klinik in Markgröningen bei Stuttgart wurde er schon am Montagvormittag operiert und kann jetzt auf eine Teilnahme am britischen Grand Prix in knapp zwei Wochen in Silverstone hoffen. Der Eingriff wurde in der Klinik für Sport-Othopädie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Jörg Richter an der Orthopädischen Klinik Markgröningen von seinem Oberarzt Dr. Markus Schnell durchgeführt und verlief ohne jegliche Komplikation. Grünwald wurde dabei eine Metallplatte zur Stabilisierung der Schulter eingesetzt. Die OP dauerte lediglich eine Stunde.

Grünwald, der am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen werden soll, sagte: "Die OP war soweit ok und ich habe danach noch etwas geschlafen. Noch ist der Arm etwas taub aber das gibt sich. Dann wird es wohl ein wenig schmerzen, aber das passt schon. Der Doktor meinte sie hätte beim Öffnen noch etwas Weiteres gefunden, was man auf dem Röntgenbild nicht erkennen konnte und hat auch das gleich gerichtet. Jetzt habe ich eine Platte drin und ich werde versuchen beim nächsten Rennen in Silverstone wieder dabei zu sein. Das war super, dass hier alles so gut geklappt hat. Ich bin heute Morgen hergefahren, wurde untersucht und sofort operiert und es hat alles reibungslos funktioniert. Dafür bedanke ich mich vielmals bei allen Beteiligten."


Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x