Moto3 - Marquez auch im Warm-Up voran

Öttl und Grünwald abgeschlagen

Alex Marquez untermauerte im Warm-Up seine Favoritenrolle auf den Sieg im Moto3-Rennen in Brünn. Die deutschen Piloten lagen nur im hinteren Feld.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei kühlen Temperaturen schossen sich die Moto3-Piloten für das Rennen in Brünn warm. Die Bestzeit ging an Alex Marquez.

Die Platzierungen: Seiner Pole Position vom Samstag ließ Marquez eine Bestzeit im Warm-Up folgen. Der Spanier lag schon nach wenigen Minuten voran, wurde zwischenzeitlich allerdings von Jack Miller von der Spitze verdrängt. Kurz vor dem Ende der Session brannte Marquez aber eine 2:08.177 in den Asphalt, die kein Fahrer mehr schlagen konnte.

Miller musste sich letztlich um 0.276 geschlagen geben, Niccolo Antonelli (+0.473) belegte den dritten Rang. Enea Bastianini (+0.661) schaffte es trotz seines gebrochenen Knöchels hinter Niklas Ajo auf den fünften Rang. Bei den deutschen Piloten ging hingegen nicht viel. Philipp Öttl belegte nach seinem Qualifyig-Crash nur den vorletzten Rang, Luca Grünwald war als 29. nur unwesentlich schneller als Öttl.

Die Zwischenfälle: John McPhee stürzte drei Minuten vor dem Ende, blieb dabei aber unverletzt.

Das Wetter: Herbstliche Temperaturen empfingen die Moto3-Piloten im Warm-Up. Bei nur 12 Grad Außentemperatur kam der Asphalt bei Ende der Session gerade einmal auf 15 Grad.

Die Analyse: Alex Marquez ist definitiv reif für den nächsten Sieg. Aufgrund der niedrigen Streckentemperaturen konnten die Teams aber wenig Rückschlüsse für das Rennen ziehen, in dem der Asphalt deutlich wärmer sein wird.


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x