Moto3 - Schouten nach Rangelei mit Strafpunkten belegt

Dem Sport geschadet

Bryan Schouten bekam von der Rennleitung am Sachsenring zwei Strafpunkte aufgebrummt, nachdem er Landsmann Scott Deroue geschubst hatte.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Auseinandersetzung zwischen Bryan Schouten und Scott Deroue während des Rennens auf dem Sachsenring hat seine Konsequenzen. Dass sich die beiden Piloten nach einem Sturz im Kiesbett nonverbal auseinandersetzten, sah die Rennleitung als den Interessen des Sports schädlich an und demnach als Verletzung von Artikel 3.3.1.2 des Reglements.

Als Verantwortlichen machten sie Schouten aus und belegten ihn nach einer Anhörung mit zwei Strafpunkten. Schouten legte keinen Einspruch ein, womit das Urteil gültig ist. Deroue nahm die Schuld für den Sturz auf sich, indem er sagte: "Ich habe im Gedrängel einen Fehler gemacht. Mir tut es für Luca und Bryan leid und ich möchte mich bei beiden entschuldigen."

Für Schouten sind es die ersten Strafpunkte. Bislang wurden in der Moto3 Jack Miller, Alessandro Tonucci, Romano Fenati, Niklas Ajo, Hafiq Azmi, Jules Danilo und Karel Hanika mit Strafzählern belegt.


nach 12 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x