Moto3 - RTG will in Assen noch mehr

Generalprobe für den Sachsenring

Mit Rückenwind aus Barcelona fährt das Racing Team Germany in die Niederlande zum Klassiker nach Assen.
von

Motorsport-Magazin.com - In Barcelona kehrte Efren Vazquez nach drei Rennen Abstinenz auf das Podium der Moto3 zurück. "Das hat mir mein Selbstvertrauen zu 100 Prozent wiedergegeben", so der Spanier. "Ich bin der beste Honda-Fahrer und das ist sehr wichtig." In jedem Rennen will Vazquez um das Podium kämpfen, in Assen vielleicht sogar um mehr.

Auch sein Teamkollege John Mcphee freut sich schon auf den traditionsreichen Kurs in den Niederlanden, auf dem der letzte Lauf vor dem Heimspiel des Teams auf dem Sachsenring. "Mit den schnellen Kurven macht es Spaß, dort zu fahren und ich denke, Honda wird hier stark sein."

Luca Grünwald freut sich auf Assen - Foto: Kiefer Racing

Auch Luca Grünwald freut sich auf Assen: "Assen ist eine schöne Strecke ich kenne sie aus der IDM und bin dort, im Vergleich zu den anderen Strecken im WM Kalender, schon relativ oft gefahren. Von der Seite ist es eigentlich nicht schlecht. Jetzt müssen wir mal schauen wie es gehen wird." Natürlich weiß Grünwald, dass das Niveau in der Weltmeisterschaft um einiges höher ist: "Es ist ein ganz anderes Level wenn die WM hierher kommt. Ich möchte schauen, dass ich hier ein einigermassen gutes Ergebnis holen."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x