Moto3 - RTG: Mit zwei Top-10 Fahrern nach Argentinien

Auf nach Südamerika!

Eine gefühlte Weltreise nahmen Fahrer und Team des SAXOPRINT-RTG in den letzten beiden Tagen auf sich, um an die nächste Station im Rennkalender zu gelangen.

Motorsport-Magazin.com - . Nach dem erneuten Podium von Efren Vazquez in Texas geht es für das Racing Team Germany weiter nach Südamerika. Gefahren wird auf der Strecke, Termas de Rio Hondo. Dort wird der Große Preis von Argentinien ausgetragen werden.

Die Rennstrecke wurde 2008 eröffnet und seit ihrem Umbau im Jahre 2013 auch von internationalen Meisterschaften befahren. Die 14 Kurven teilen sich in 5 Links- und 9 Rechtskurven.

Beide RTG-Schützlinge freuen sich auf die neue Strecke und gehen hochmotiviert ins Rennen. Auch das Team hofft, den Erfolgskurs der letzten beiden Rennen fortfahren zu können.

"Wir reisen in Argentinien an, mit zwei Podiumsplätzen in bisher 2 Rennen und als Gesamtzweiter in der WM", freut sich Vazquez. "Alles läuft sehr gut und ich bin mit dem Team sehr zufrieden. Wir fahren dieses Mal auf einer neuen Strecke. Ich bin mir sicher, dass wir unseren Weg weitergehen werden und das Gefühl weiter haben werden, welches wir brauchen, um für den Sieg zu kämpfen."

Sein Teamkollege John Mcphee freut sich ebenfalls auf Argentinien, "weil wir dort alle mit gleichen Voraussetzungen starten, da es eine neue Strecke für alle ist." Das Ziel ist klar: "So schnell, wie möglich zu lernen und dann zu versuchen, mich weiter zu verbessern, wie bereits in den ersten beiden Rennen."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x