Moto3 - Rins schiebt sich zwischen Vinales & Salom

KTM-Piloten starten aus Reihe eins und zwei

Alex Rins geht beim GP von Großbritannien vom zweiten Startplatz ins Rennen. Teamkollege Alex Marquez sicherte sich nach seinem Sturz den sechsten Platz.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Alex Rins war es ein perfekter Samstag auf dem Silverstone-Circuit. Das Qualifying wurde zwischenzeitlich von Luis Salom und Maverick Vinales dominiert, während Rins ein wachsames Auge auf seine beiden wichtigsten Rivalen hielt. Kurz vor dem Ende des Qualifyings schob sich Rins dann noch zwischen Vinales und Salom und sicherte sich somit den zweiten Startplatz für das Rennen am Sonntag. "Es lief ziemlich gut, so gut wie wir es uns erhofft haben. Immer, wenn wir auf die Strecke gingen, gelang es uns, unsere Zeit zu verbessern, aber heute war Maverick einfach sehr schnell und er hatte eine wirklich gute Zeit. Im Rennen wollen wir in der vorderen Gruppe mitfahren. An unserem Setup haben wir gearbeitet und ich hoffe, dass ich um das Podium kämpfen kann", so der Spanier.

Im Rennen wollen wir in der vorderen Gruppe mitfahren.
Alex Rins

Rins Teamkollege Alex Marquez erlebte einen ereignisreichen Tag. Der Fahrer aus Cervera stürzte in Kurve neun, als der Hinterreifen die Bodenhaftung verlor und Marquez über den Lenker seiner Maschine geschleudert wurde. Glücklicherweise erholte sich der Bruder von Marc Marquez schnell, kehrte mit seinem reparierten Bike wieder auf die Strecke zurück und fuhr die sechstbeste Zeit. "Nach den freien Trainings hatten wir ein gutes Fundament für das Qualifying und wir wussten, dass wir schnell sein können. Der Sturz in der Mitte des Qualifyings hat uns geschadet, aber ich denke, dass wir unser Ziel erreicht haben. Jetzt sind wir einen Schritt hinter den ersten drei Fahrern, aber wir werden versuchen im Rennen weiter nach vorne zu kommen", erklärte Marquez optimistisch.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x