Moto3 - Folger hat Probleme mit Chattering

Indy-Setup zieht in Brünn nicht

Jonas Folger hat sich in Brünn verzockt: Das Setup aus Indianapolis macht den Bayern in Brünn nicht glücklich.
von

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger ist mit dem Trainings-Freitag nicht zufrieden. Weniger seine Platzierungen (P4 und P5) machen dem bayrischen Aspar-Piloten Sorgen, sondern Probleme mit dem Motorrad. "Wir haben leider Chattering bekommen", ärgert sich Folger, dem am Ende auf die Tagesbestzeit von Maverick Vinales neun Zehntel fehlten. "Wir sind mit dem Setup von Indianapolis hier hergekommen, aber es fühlt sich leider in Brünn ganz anders an. Die Position des Motorrads passt, aber wir haben lsehr viel Chattering. Das müssen wir dringend in den Griff bekommen."

"Es ist in dem Moment aufgetreten, in dem wir neue Reifen aufgezogen haben", erklärt Folger. "Die Zeiten mit den neuen Reifen sind zwar schneller gewesen, weil man mehr Grip hat. Aber man kann leider nur bis an ein gewisses Limit gehen, dann beginnt das Chattering." Im 3. Freien Training am Samstag wartet also noch jede Menge Abstimmungsarbeit auf den Aspar-Piloten und seine Crew. "Wir müssen erst herausfinden, was das Problem war. Es sieht bislang so aus, als wäre unser Setup zu hart. Da haben wir noch viel Arbeit vor uns."


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x