Moto3 - Folger: Wir sind vorne mit dabei

Der Speed fürs Rennen passt

Startreihe eins verpasst, aber dennoch zuversichtlich für den Sonntag: Jonas Folger glaubt an ein gutes Resultat.
von

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger verpasste im Qualifying der Moto3 die erste Startreihe. Auf Alex Rins' dritten Rang fehlten am Ende knapp drei Zehntelsekunden. "Ich wäre gerne aus der vordersten Reihe gestartet", gibt der Bayer zu. "Aber wir an der Spitze haben alle eine ähnliche Pace."

"Das Qualifying ist gut gestartet mit einigen schnellen Runden, aber als wir hinten den weichen Reifen aufgezogen haben, bekam ich plötzlich zu viel Grip und musste ständig auf meine Linie achten", führt Folger aus. "Außer diesem kleinen Problem bin ich aber glücklich, denn im Großen und Ganzen haben wir ein gutes Setup für morgen", sagt der Viertplatzierte des Qualifyings. "Wenn nichts Unerwartetes passiert, sind wir morgen vorne mit dabei."


Weitere Inhalte:

nach 14 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x