Moto3 - Oliveira führt im 1. Valencia-Training

Folger im Nassen Zweiter

Bei nassen Bedingungen konnte Miguel Oliveira im 1. Moto3-Training in Valencia Bestzeit fahren. Jonas Folger war Zweiter, Sandro Cortese vorsichtig und Zehnter.
von

Motorsport-Magazin.com - Das letzte Rennwochenende der Moto3-Saison 2012 ist eröffnet, und im ersten Training am Freitagmorgen in Valencia konnte sich Miguel Oliveira bei nassen Bedingungen an die Spitze setzen. In 1:53.147 Minuten hatte der Portugiese seinen schnellsten Umlauf beendet und lag damit 0,055 Sekunden vor Jonas Folger, der sich auf dem schwierigen Geläuf gut zurechtfand. Denn der Kurs war von Beginn an nass, zwischendurch schaute auch wieder der Regen rein, bevor es gegen Ende der Session zumindest vom Himmel keinen Feuchtigkeitsnachschub mehr gab.

Auf dem dritten Rang fand sich nach Training eins Luis Salom, der bereits 0,323 Sekunden auf die Bestzeit eingebüßt hatte, Efren Vazquez fehlten als Viertem bereits 0,505 Sekunden auf OIiveira. In letzter Sekunde noch auf Rang fünf fahren konnte sich Jack Miller, hinter ihm folgten Maverick Vinales, Brad Binder, Hector Faubel, Adrian Martin und Weltmeister Sandro Cortese in den Top-10. Der Deutsche schien zum Auftakt seines letzten Grand Prix in der Moto3 kein großes Risiko eingehen zu wollen, immerhin soll er am Montag ja erstmals seine Moto2-Maschine für nächstes Jahr testen.

Nicht so viel Vorsicht walten ließ Niklas Ajo, der zu Sturz kam und damit nur halb so viel Arbeit unterbrachte wie der Rest seiner Kollegen. Er rutschte bis zum Ende der Session bis auf Platz 20 zurück, damit war Wildcard-Fahrer Philipp Öttl als 15. beispielsweise deutlich vor dem Finnen. Der Deutsche lag auch nur eine Position hinter dem spanischen Meister Alex Marquez. Der Schweizer Giulian Pedone beendete das erste Training auf dem 24. Platz, Toni Finsterbusch war 30. und Luca Amato landete auf dem 34. Rang.


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x