Exklusiv

Moto3 - Interview - Arthur Sissis

Kein Valencia-Fan

Arthur Sissis sprach mit Motorsport-Magazin.com über sein erstes Podium in Australien und den bevorstehenden Valencia GP.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie würdest du die Saison für dich und dein Team einschätzen?
Arthur Sissis: Für das ganze Team war sie natürlich wirklich gut, denn sie haben die Meisterschaft gewonnen. Für mich lief es im ersten Jahr nicht so schlecht. Ich hatte ein paar gute und ein paar schlechte Rennen, aber ich denke, die guten überwiegen, also ist es wohl nicht so schlecht.

Mit Sandro zusammen auf dem Podium zu stehen ist wirklich schön. Das hat mir gefallen
Arthur Sissis

Hast du teilweise mehr erwartet?
Arthur Sissis: Manchmal schon, aber dafür hätte ich wie beim letzten Rennen zum Beispiel nie damit gerechnet auf dem Podium zu landen. In anderen hätte ich erwartet, dass mehr drin ist. Es ist also wirklich geteilt.

Wie hat es sich angefühlt, in Australien auf dem Podium zu landen?
Arthur Sissis: Ziemlich gut [lacht]. Keine Ahnung. Mit Sandro [Cortese] zusammen auf dem Podium zu stehen ist wirklich schön. Das hat mir gefallen. Ich hätte dieses Gefühl gern wieder.

Denkst du, dass es dieses Wochenende in Valencia nochmal klappen könnte?
Arthur Sissis: Ich weiß es nicht. Die ganzen spanischen Fahrer kennen die Strecke wirklich gut und sind schnell. Ich weiß nicht, ob wir das schaffen. Wir werden sehen, was passiert.

Aber du kennst die Strecke doch auch…
Arthur Sissis: Ja schon, aber die ganzen spanischen Fahrer sind schnell. Wir werden sehen. Ich mag die Strecke nicht sehr, aber mittlerweile etwas mehr, weil sie ja neu asphaltiert haben. Damit sollte es etwas besser sein.

Was genau magst du denn an dem Kurs nicht?
Arthur Sissis: Keine Ahnung, eigentlich einfach die ganze Strecke. Ich mag sie nicht [lacht]. Das ganze Teil eben.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x