Moto3 - Vinales verlässt Blusens Team

Anderswo ist das Gras grüner

Maverick Vinales hat sich anscheinend dazu entschieden, das Blusens Team zu verlassen, da er mit seinem Material unzufrieden war.
von

Motorsport-Magazin.com - Das ganze Fahrerlager war am Freitagmorgen in Sepang überrascht, als Maverick Vinales nicht auf seiner Maschine saß, als das erste Training losging. Wie sich bald herausstellte, will der Spanier sein Blusens Team verlassen und weder in Malaysia, noch auf Phillip Island oder in Valencia fahren. Er hatte sich zuletzt immer wieder über die Entwicklungsgeschwindigkeit bei Honda beschwert und gehofft, 2013 auf eine KTM wechseln zu können.

Da das aber nicht der Fall war, hat er sich nun entschieden, trotz eines Vertrags für die kommenden zwei Saisonen das Team zu verlassen und sich nach anderen Optionen umzusehen. Ob das vertragsrechtlich so einfach ist, war zunächst noch nicht abzusehen. Es könnte durchaus sein, dass er aufgrund seines Vertrages für Blusens antreten muss, solange er sich nicht aus dem Kontrakt heraus gekauft hat. Er selbst gab aber vorerst einmal bekannt, nicht mehr mit dem Team fahren zu wollen und wollte die Heimreise antreten.

"Ich will nicht mehr mit diesem Team fahren. Sie haben sich als zweitklassig herausgestellt und es ist ihr Fehler, dass wir die Weltmeisterschaft verloren haben", meinte Vinales. "Ich wollte die letzten drei Rennen noch mit ihnen fahren, aber es geht in die falsche Richtung, wir gewinnen keine Rennen und die Maschine wird schlechter." Zudem stimmte das Team nicht zu, nach den letzten drei Rennen den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufzulösen, deswegen zog Vinales gleich die Reißleine.


Weitere Inhalte:

nach 18 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x