Moto3 - Cortese mit Bestzeit im 3. Training

KTM bestimmt die Top-3

Sandro Cortese konnte sich vor zwei weiteren KTM-Piloten die Bestzeit im dritten Moto3-Training in Motegi sichern.
von

Motorsport-Magazin.com - WM-Spitzenreiter Sandro Cortese muss sich nicht darüber beklagen, dass das Motegi-Wochenende bislang schlecht für ihn verläuft. Nach der Bestzeit am Freitagnachmittag fuhr er auch am Samstagmorgen die schnellste Zeit der Moto3 und konnte dabei seinen Vortageswert noch einmal um sieben Zehntelsekunden steigern. In 1:58.739 Minuten kam er um die Runde und war damit 0,214 Sekunden vor seinem Red Bull KTM Ajo Teamkollegen Danny Kent geblieben, der den zweiten Platz belegte. Der ebenfalls mit einer KTM ausgestattete Zulfahmi Khairuddin war mit schon mehr als einer halben Sekunde Rückstand Dritter.

Erst auf Platz vier und mit rund sechs Zehntelsekunden Abstand zur Spitze fand sich die erste Nicht-KTM. Die gehörte Alex Rins, der eine Suter Honda fährt. Corteses letzte theoretische WM-Verfolger Maverick Vinales und Luis Salom lagen dicht dahinter auf den Positionen fünf und sieben. Zwischen den beiden Spaniern befand sich noch Jonas Folger. Louis Rossi, Efren Vazquez und Alessandro Tonucci rundeten die Top-10 ab.

Von den besten Zehn relativ deutlich entfernt waren Luca Amato, Toni Finsterbusch und Giulian Pedone, sie belegten die Positionen 26, 27 und 30. Sich keinen Gefallen getan hatte Romano Fenati, er stürzte gleich nach Beginn der Session und musste lange warten, bis er seine Maschine wiederhatte. Mit nur sehr wenig Runden landete er schließlich auf Position 13. Neben dem Italiener waren noch Riccardo Moretti und Wildcard-Fahrer Yuuday Kamei zu Sturz gekommen.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x