Moto3 - Faubel und Moncayo auf Kurs

Exotischer Touch

Die BANKIA Aspar-Fahrer Héctor Faubel und Alberto Moncayo wollen in der neuen Moto3 gute Resultate einfahren.
von

Motorsport-Magazin.com - "Wir haben eine gute Saisonvorbereitung absolviert und ich habe viel Vertrauen in das Team und die Kombination zwischen Kalex und KTM. Wir haben einen klaren Plan und ich hoffe, dass wir Sonntagnacht mit um das Podium kämpfen werden", sagt Faubel und fügt hinzu: "Einige Fahrer haben in Jerez dominiert, einige in Valencia – es kann also alles passieren an diesem Wochenende, aber ich liebe Losail. Ich habe hier 2007 in der 125cc-Klasse gewonnen und bekam im letzten Jahr leider auf Rang zwei liegend Probleme. Die Streckenvoraussetzungen scheinen meinem Fahrstil zu entsprechen und ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Resultat einfahren können."

Faubels Teamkollege Alberto Moncayo pflichtet dem Spanier bei: "Losail ist ein sehr besonderer Kurs, ich mag ihn und in der Nacht zu fahren gibt dem Ganzen einen exotischen Touch." Der letzte Test sei nicht so gut verlaufen, wie erhofft. "Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht um die Top 5 kämpfen können an diesem Wochenende."


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x