Moto2 - Lüthi in Le Mans auf Pole Position

Schweizer schlägt italienische Armada

Tom Lüthi steht in Frankreich auf der Pole Position. Domi Aegerter schafft es in die zweite Reihe, die deutschen Fahrer nicht.
von

Motorsport-Magazin.com - Tom Lüthi steht beim Frankreich-GP der Moto2 in Le Mans auf Pole Position. Der Schweizer setzt sich mit neuen Qualifying-Rekord vor Francesco Bagnaia und Franco Morbidelli durch.

Die Platzierungen: Vor einer kurzen Regenphase nach rund 15 Minuten lag Franco Morbidelli mit 1:37,046 vor Tom Lüthi und Dominique Aegerter in Führung. Zwölf Minuten vor dem Ende startete Francesco Bagnaia aber die neue Zeitrechnung und finale Schlacht um die Pole Position. Der Italiener legte vor, doch Lüthi zog wenig später wieder ein ihm vorbei und setzte mit neuen Quali-Rekord von 1:36,548 noch einmal nach. Bagnaia attackierte zwar noch einmal, kam dabei aber zu Sturz.

Morbidelli schob sich spät doch noch in die erste Startreihe. Die Plätze in Reihe zwei sicherten sich Luca Marini, Dominique Aegerter und Alex Marquez. Dahinter gehen Mattia Pasini, Luca Baldassarri und Marcel Schrötter ins Rennen. Die vierte Reihe bilden Sandro Cortese, Xavi Vierge und Xavier Simeon.

Die Zwischenfälle: In den ersten zehn Minuten kam sowohl Alex Marquez als auch Sandro Cortese zu Sturz. Wenig später gingen Jorge Navarro und Tom Lüthi, jeweils in Kurve 13, zu Boden. Im weiteren Verlauf crashten auch Tetsuta Nagashima, Vierge und Bagnaia. Gleich zweimal erwischte es Axel Pons. Alle Fahrer dürften ihre Stürze aber ohne Verletzungen überstanden haben.

Das Wetter: Zu Beginn war es bei 16 Grad Außentemperatur und 25 Grad Asphalttemperatur noch trocken. Nach 15 Minuten fielen für einige Minuten Regentropfen. Gegen Ende war es wieder komplett trocken.

Die Analyse: Starke Leistung von Tom Lüthi, der sich im gesamten Qualifying im Kampf um die Pole Position befand. Auch Aegerter präsentierte sich stark, die deutschen Fahrer schafften es nicht ganz, um die vordersten Reihen mitzumischen. Für das Rennen ist alles offen.


Weitere Inhalte:

nach 5 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter