Moto2 - Lüthi und Kallio fliegen im Warm-Up ab

Souveräne Bestzeit von Rabat

Esteve Rabat zeigt im Warm-Up in Brünn auf. Auch die deutschen Piloten überzeugen, während zwei Mitfavoriten crashen.
von

Motorsport-Magazin.com - Tito Rabat sicherte sich die Bestzeit im Warm-Up zum Tschechien GP der Moto2 in Brünn. Mika Kallio und Tom Lüthi crashten, während Sandro Cortese und Jonas Folger überzeugten.

Die Platzierungen: Esteve Rabat gab im so richtig Gas. Der spanische WM-Leader lag schon nach wenigen Minuten voran und verbesserte seine Zeit drei weitere Male. Seine Bestzeit von 2:02.001 bedeutete am Ende einen Vorsprung von 0.654 Sekunden auf Sandro Cortese, der Rang zwei belegte. Mit Jonas Folger (+0.839) folgte ein weiterer Deutscher auf dem dritten Platz. Mika Kallio und Maverick Vinales landeten auf den Positionen vier und fünf, der Rest des Feldes hatte bereits über eine Sekunde Rückstand auf Rabat. Dominique Aegerter kam nicht über Platz elf hinaus, Marcel Schrötter belegte unmittelbar vor Tom Lüthi den 14. Platz.

Die Zwischenfälle: Einen heftigen Abflug musste Lüthi verkraften, dessen Motorrad sich mehrfach überschlug und auf den Air Fences landete. Der Schweizer gab wenig später aber das Zeichen, dass er unverletzt war. Kurz vor dem Ende erwischte es auch Kallio, der sich in einer Rechtskurve mit Robin Mulhauser in die Quere kam. Beide Piloten flogen ab, blieben aber unverletzt.

Das Wetter: Stark bewölkt bei nur 13 Grad Luft- und 15 Grad Streckentemperatur.

Die Analyse: Mit Kallio und Lüthi warfen zwei heiße Anwärter auf Podestplätze ihre Motorräder im Warm-Up weg. Die Leistung von Rabat war hingegen eine Machtdemonstration, doch auch Cortese konnte erneut zeigen, wie gut er in Form ist.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x