Moto2 - Aegerter mit Bestzeit im dritten Training

Cortese in den Top-Five

Dominique Aegerter führte das dritte Freie Training der Moto2 am Sachsenring an, Sandro Cortese war bester Deutscher.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach Rang zwei im ersten und Position drei im zweiten Freien Training sicherte sich Dominique Aegerter in der dritten Session der Moto2 zum Grand Prix von Deutschland am Sachsenring seine erste Bestzeit an diesem Wochenende. Unser Motorsport-Magazin.com-Kolumnist mausert sich somit langsam aber sicher zum Favoriten auf den Rennsieg am Sonntag.

Die Platzierungen: Dominique Aegerter setzte sich am Ende mit einer Zeit von 1:24.673 Minuten hauchdünn vor Mika Kallio durch. Der Finne war um 74 Tausendstelsekunden langsamer als Aegerter. Vorjahressieger Jordi Torres schaffte es nach langer Zeit wieder in das Spitzenfeld und wurde Dritter vor Simone Corsi. Sandro Cortese war als Fünfter bester Deutschter und ließ WM-Leader Esteve Rabat hinter sich. Johann Zarco und Julian Simon belegten die Positionen sieben und acht. Nico Terol komplettierte als Neunter ein erfreuliches Ergebnis für das Aspar-Team von Jorge Martinez. Tom Lüthi komplettierte die Top-Ten.

Jonas Folger verpasste diese als Zwölfter knapp, Marcel Schrötter wurde 19. Randy Krummenacher kam auf Platz 16. Robin Mulhauser wurde 32., zwei Plätze vor der gestürzten Nina Prinz.

Die Zwischenfälle: Kurve elf forderte auch im dritten Freien Training ihre Opfer. Als Erster flog Josh Herrin dort ab. Er landete hart im Kies und hielt sich beim Verlassen der Auslaufzone das rechte Handgelenk. Wenig später erwischte es an selber Stelle Thitipong Warokorn. Der Thai musste auf einer Trage abtransportiert werden.

Doch auch in anderen Passagen gab es Zwischenfälle zu verzeichnen. Sam Lowes rutschte in Kurve eins über das Vorderrad weg, konnte sein Training aber sofort wieder fortsetzen. Auch Mattia Pasini ging zehn Minuten vor Sessionende zu Boden für ihn war das Training gelaufen. Wenig später landete auch Wildcard-Pilotin Nina Prinz im Kies, für sie war die Session ebenfalls vorzeitig zu Ende. Praktisch mit der Zielflagge rutschte auch noch Ricard Cardus in der Zielkurve aus. Jordi Torres verschätzte sich in Kurve zwölf und musste in den Kies, kam jedoch nicht zu Sturz.

Das Wetter: Die Lufttemperatur wollte an diesem Samstag am Sachsenring nicht so recht in die Höhe klettern. Wie schon im Training der Moto3 und MotoGP blieb es auch in der dritten Session der Moto2 bei 16 Grad Außentemperatur. Das Training begann bei beinahe völlig bedecktem Himmel, im Laufe der Zeit zeigte sich aber vermehrt die Sonne und sorgte immerhin für Streckentemperaturen um die 30 Grad.

Die Analyse: Wie schon in den beiden Trainingssessions am Freitag lagen auch dieses Mal Mika Kallio, Simone Corsi, Esteve Rabat und Dominique Aegerter im Spitzenfeld, wobei der Schweizer die Nase vorne hatte. Auch Jordi Torres scheint auf der Strecke, die ihm seinen bisher einzigen Sieg in der Moto2-Weltmeisterschaft einbrachte, wieder auf die Straße des Erfolgs zurückgefunden zu haben und Sandro Cortese präsentierte sich ebenfalls stark.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x