Moto2 - Kallio übernimmt Führung im zweiten Training

Aegerter und Cortese in den Top-Five

Mika Kallio konnte sich im zweiten Freien Training der Moto2 die Bestzeit vor seinem Marc-VDS-Teamkollegen Esteve Rabat sichern.
von

Motorsport-Magazin.com - Doppelführung für Marc-VDS-Racing nach dem ersten Trainingstag der Moto2 am Sachsenring. Mika Kallio setzte sich im zweiten Freien Training vor seinem Teamkollegen Esteve Rabat durch. Dominique Aegerter und Sandro Cortese landeten im Spitzenfeld.

Die Platzierungen: 74 Tausendstelsekunden trennten Mika Kallio von seinem ersten Verfolger und Teamkollegen Esteve Rabat. Dominique Aegerter verlor als Dritter 0,255 Sekunden. Simone Corsi, der am Vormittag noch Schnellster war, kam auf Platz vier. Sandro Cortese war als Fünfter bester Deutscher und ließ Tom Lüthi hinter sich. Julian Simon kam auf Rang sieben vor Alex de Angelis. Randy Krummenacher überraschte mit dem neunten Platz und ließ auch Luis Salom hinter sich.

Jonas Folger wurde nach einem wilden Ausritt kurz vor Ende 22. Marcel Schrötter kam auf Rang 25. Robin Mulhauser belegte die 29. Position. Wildcard-Pilotin Nina Prinz wurde wie schon am Vormittag 34. und Vorletzte.

Die Zwischenfälle: Axel Pons machte seinem Image als Bruchpilot wieder einmal alle Ehre und stürzte in Kurve acht. Er blieb unverletzt, seine Session war aber 25 Minuten vor Ende schon vorbei. Lorenzo Baldassarri stürzte am Ausgang von Kurve eins, konnte aber sofort wieder weiterfahren. Jonas Folger hatte in Kurve zwölf mächtig Glück und konnte nach einem Ritt durch das Kiesbett einen Einschlag in die Leitplanke nur knapp vermeiden.

Das Wetter: Die dunklen Wolken über dem Sachsenring, die im zweiten MotoGP-Training kurz für leichten Regen sorgten, hatten sich pünktlich zum zweiten Freien Training der Moto2 wieder verzogen und die Sonne knallte auf die Strecke, die sich dabei auf 43 Grad erwärmte. Die Außentemperatur betrug 44 Grad.

Die Analyse: Die Spitzengruppe im zweiten Freien Training war mit der in FP1 deckungsgleich. Mika Kallio, Esteve Rabat, Dominique Aegerter und Simone Corsi waren in Front, wenn auch in veränderter Reihenfolge. Sandro Cortese konnte sich am Nachmittag mächtig steigern und rettete am ersten Trainingstag die Ehre der Deutschen.


Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x